ib-rauch.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.
ib-rauch.de

BauphysikFeuchteschutz | HolzbauKonstruktion | BauchemieBaubiologie | Blog | Impressum

Baulexikon
- Wohnen und Bauen -

Begriffe und Definitionen
Lexikon auswählen,
wo gesucht werden soll
Begriff eingeben:    
 

Ausgabe der Treffer
Es wird nach dem Begriff "Enzyme" gesucht.
Amylasenstärkespaltende Enzyme. Sie werden in großtechnischem Maßstab durch die Pilze Aspergillus oryzae, A. niger, Rhizopus- oder Endomycopsis-Arten produziert und zur Stärkeverzuckerung bei der Herstellung von Traubenzucker und in der Brauerei- und Backwarenindustrie eingesetzt. Außerdem spielen sie eine wichtige Rolle bei der Herstellung ostasiatischer Nahrungsmittel.
BioreaktorEin Gefäß, in dem Zellen, Zellextrakte oder Enzyme eine biologische Reaktion ausführen. Bezeichnet häufig eine Wachstumskammer (Fermenter, Fermentationsgefäß) für Zellen oder Mikroorganismen.
CellulosomEin Multiproteinaggregat, das in einigen celluloseabbauenden Mikroorganismen vorkommt und aus mehreren Kopien aller Enzyme besteht, die für den vollständigen Abbau von Cellulose erforderlich sind. Oft befindet sich der Komplex auf der Oberfläche celluloseabbauender Mikroorganismen.
LipasenEnzyme, die Fette in Fettsäuren und Glyzerin spalten.
enzymgekoppelter ImmunnachweisEine Technik zum Nachweis bestimmter Moleküle in einer Probe. Ein (primärer) Antikörper bindet an das Zielmolekül; anschließend gibt man einen anderen (sekundären) Antikörper dazu, der an den primären bindet. Der sekundäre Antikörper ist mit einem Enzym gekoppelt, das eine farblose Substanz in ein farbiges Produkt umwandeln kann. Wenn das Zielmolekül nicht in der Probe vorhanden ist, werden beide Antikörper durch Waschschritte entfernt und es entsteht keine farbige Verbindung. Auch ELISA (enzyme-linked immunosorbent assay) genannt.
Atmung Bei der Atmung wird das Substrat (Kohlenhydrat) restlos zu energiearmen anorganischen Substanzen abgebaut bei entsprechend hohem Energiegewinn. Atmung ist ein Oxidationsprozeß, sie ist sauerstoffbedürftig, aerob. Höhere Tiere und Pflanzen atmen. Zur Atmung gehören 2 Teilprozesse:
- schrittweiser Substratabbau unter Abspaltung von Wasserstoff, der an Coenzyme gebunden wird (Symbol: [H2]),
- schrittweise Oxidation des [H2] durch Übertragung auf Sauerstoff
Für Kohlenhydrate:
Substratabbau: C6H1206+6H20 --> 6CO2 + 12[H2]
Wasserstoffoxidation: 12[H2]+602 --> 12H20
Summe: C6H1206 +6H20 + 602 --> 6C02 + 12H2O ( ΔG` = - 2875 kJ/mol)

©  Bauratgeber |  Bau-BlogMarktplatz-Ideen | Baukosten |  Linkkatalog |   

023