ib-rauch.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.
ib-rauch.de

BauphysikFeuchteschutz | HolzbauKonstruktion | BauchemieBaubiologie | Blog | Impressum

Baulexikon
- Wohnen und Bauen -

Begriffe und Definitionen
Lexikon auswählen,
wo gesucht werden soll
Begriff eingeben:    
 

Ausgabe der Treffer
Es wird nach dem Begriff "Polysaccharide" gesucht.
KohlenhydrateSammelbegriff für Naturstoffe, die zumeist die Summenformel Cn(H20)m haben. Zu den K. gehören die Zucker sowie Polysaccharide wie Cellulose und Stärke.
Pflanzengewebe AufbauDas Zellgewebe von Holz und Einjahrespflanzen besteht aus drei Hauptbestandteilen: Zellulose (40 - 50 %), Hemizellulose (20 - 35 %) und Lignin (20 - 30 %). Daneben enthält es noch andere Komponenten wie Harze, Pektine und Mineralstoffe, vor allem Kaliumverbindungen und Silikate. Zellulose und Hemizellulose, beide oft unter der Bezeichnung Holozellulose / holocellulose zusammengefaßt sind aus Polysacchariden mit vorwiegend kettenförmiger Struktur aufgebaut.
PyrogeneEndotoxine von Viren und Bakterien, die bei Warmblütern in Mengen von wenigen µm/kg Fieber erzeugen. Es handelt sich um Lipopolysaccharide; Entfernung durch Ultrafiltration.
Verflüssigungliquefaction. Enzymatischer Abbau von gelatinisierter Stärke zu niedermolekularen Polysacchariden (oft durch α-Amylase).
VerzuckerungHydrolyse von Polysacchariden zu Maltose und Glucose durch Glucoamylase im Anschluss an die Verflüssigung von Stärke.

©  Bauratgeber |  Bau-BlogMarktplatz-Ideen | Baukosten |  Linkkatalog |   

023