ib-rauch.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.
Bauratgeber24

Altbausanierung | Bauphysik | Feuchteschutz | Baustoffe | Immobilien | Baukonstruktion | Download eBooks | Impressum

Trockenbaunorm - Arbeitszeitbedarf für Trockenbauleistungen

  Leistungsbeschreibung Mengen-einheit Arbeitszeit
Std./E
1 Trockenputz aus Gipskartonbauplatten    
1.1. Trockenputz aus Gipskartonbauplatten GKB DIN 18180, einlagig, ansetzen mit Klebemörtel einschließlich Bearbeiten der Stöße und Fugenverspachteln an Wänden   
1.1.1. Gipskartonbauplatten GKB, Dicke 9,5 bis 12,5 mm , z.B. W 611 m20,45
1.1.2. Gipskartonbauplatten imprägniert GKFI, Dicke 12,5 mm m2 0,50
1.1.3. Gipskarton-Verbundplatten, Plattendicke 9,5 mm, Dämmschichtdicke bis 30 mm m2 0,45
1.1.4. Gipskarton-Verbundplatten Plattendicke 12,5 mm, Dämmschichtdicke bis 60 mm, z.B. W 631 m2 0,50
1.2. Trockenputz aus Gipskartonbauplatten GKB DIN 18 180, einlagig ansetzen mit Klebemörtel einschließlich Bearbeiten der Stöße und Fugenverspachtelung an Leibungen von Öffnungen über 2,50 m2, Tiefe bis 30 cm    
1.2.1. Gipskartonbauplatten bis 12,5 mm Dicke m0,20
1.2.2. Gipskarton-Verbundplatten, Plattendicke bis 12,5 mm, Dämmschichtdicke bis 60 mm m 0,25
1.3.Wandbekleidung als Vorsatzschale auf Unterkonstruktion  
1.3.1. Unterkonstruktionen aus imprägnierten Holzlatten, Querschnitt 24x48 mm  
1.3.1.1. als Grundlattung auf Wänden, Untergrund Mauerwerk, befestigen mit Dübeln und Schraubenm20,45
1.3.1.2. als Traglattung auf Grundlattung an Wänden, befestigen mit Dübeln und Schrauben m20,28
1.3.2.Wandbekleidung als Vorsatzschale aus Gipskartonbauplatten (GKB) d = 12,5 mm auf vorhandener Unterkonstruktion aus Latten mit entsprechenden Befestigungsmitteln anbringen, einschließlich verspachteln der Fugen und Schraubenköpfem20,41
2.Leichte Wandkonstruktion  
2.1. Leichtbauwände montieren   
2.1.1.bestehend aus einer Metallständerkonstruktion, einer beidseits einfachen Gipskartonbeplankung 12,5 mm dick, der beidseitigen Plattenfugenverspachtelung sowie der Hohlraumisolierung 40 mm dick, Wandstärke 100 mm, Abhängehöhe bis 50 mm, z.B. W 111 m21,00
2.1.2.bestehend aus einer Metallunterkonstruktion, einer beidseits doppelten Gipskartonbeplankung, der beidseitigen Plattenfugenverspachtelung der Hohlraumdämmung aus 40 mm dicken Mineralwolleplatten, Raumgewicht 100 kg, z.B. W112 m21,20
2.1.3.Feuerschutzwert F 90 montieren, bestehend aus einer Metallständerkonstruktion, beidseits doppelten Gipskartonbeplankung, beidseitigen Plattenfugenverspachtelung, Hohlraumdämmung aus 40 mm dicken Mineralwolleplatten, Raumgewicht 100 kg, z.B. W 115m21,35
2.1.4.Leichtbauwände als Brandwände, bestehend aus einem Trapezblech 35 mm, der beidseits dreifachen Beplankung aus Gipskartonfeuerschutzplatten 12,5 mm dick sowie der beidseits einlagigen Blecheinlage 0,5 mm dick, der beidseitigen Plattenfugenverspachtelung, Gesamtstärke 111 mmm22,75
2.2.Vorsatzschalen   
2.2.1.einfach beplankt, bestehend aus der notwendigen Metallunterkonstruktion, der einseitigen Gipskartonbeplankung 12,5 mm sowie der Plattenfugenverspachtelung, z.B. W 625m2 0,80
2.2.2.doppelt beplankt, bestehend aus der notwendigen Metallständerkonstruktion, der einseitig doppelten Gipskartonbeplankung 12,5 mm, der Plattenfugenverspachtelung, z.B. W 626 m21,10
2.2.3.Wandschalen F 90, bestehend aus der Metallständerkonstruktion, der einseitig doppelten Beplankung, entweder aus Fireboardplatten oder aus Gipskartonplatten, 2x20 mm dick, der einseitigen Plattenfugenverspachtelungm2 1,15
2.3.Zulagen   
2.3.1Türaussparungen und VerstärkungenStck1,00
2.3.2.Stahlzargen, Formate bis 100/200 cm Stck1,00
2.3.3.zu den Leichtbauwänden für das Anarbeiten an Dachschrägen o.a. m20,35
2.3.4.Zulage für das Einspachteln von Eckschutzschienen neu m0,15
2.3.5. gesonderte Isolierung 40 mm dick m20,10
2.3.6.Zulage Metall-WC-Ständer1)Stck0,60
2.3.7.Zulage Metall-WaschbeckenständerStck 0,65
3. Abgehängte Leichtbaudeckenkonstruktionen   
3.1.Gipskartondecke auf Unterkonstruktion  
3.1.1. Unterkonstruktionen aus imprägnierten Holzlatten, Querschnitt 24x48 mm  
3.1.1.1. als Traglattung unter Sparren, Kehlbalken u.ä. und mit geeigneten Befestigungsmitteln anbringenm20,26
3.1.1.2.als Grund- und Traglattung unter Decken, Untergrund Beton, befestigen mit Dübeln und Schraubenm20,46
3.1.2. Deckenverkleidung aus Gipskartonbauplatten d = 12,5 mm, auf vorhandener Unterkonstruktion aus Latten mit Schrauben befestigen, einschließlich verspachteln der Fugen und Schraubenköpfem20,47
3.2.Gipskartondecken in F 30, bestehend aus der notwendigen Holz- oder Metallkonstruktion, der Verkleidung mit 15 mm dicken Gipskartonplatten. der Plattenfugenverspachtelung, z.B. D112 m2 1,14
3.3. Deckenkonstruktionen F 90, bestehend aus der notwendigen Metallkonstruktion, der einseitig doppelten Beplankung aus 20 mm dicken Platten. Gesamtstärke der Beplankung 40 mm, der Plattenfugenverspachtelung und der Isolierung, 2x40 mm dickm21,45
3.4. Mineralfaser-Einlegedecken, Raster, 625/625 mm. bestehend aus einer Sichtschienen-Metallkonstruktion, weiß lackiert, Verkleidung mit Mineralfaser-Akustikplatten, weiß beschichtetm20,55
3.5.Alupaneeldecken, bestehend aus der notwendigen Metall-Spezialtragkonstruktion, den Alupaneelen, Modul 100 Paneelbreite 85 mm, Fugenbreite 15 mm, weiß matt einbrennlackiert, Abhängehöhe bis 0,50 mm20,75
3.6.Metalldecken, Raster 625/625 mm bestehend aus der notwendigen Tragkonstruktion den Metallkassetten, weiß matt einbrennlackiert m20,75
3.7. Zulagen  
3.7.1.Zulage für das Herstellen der umlaufenden Anschlüsse an die Gipskartonplatten elastischm20,08
3.7.2.Zulage Mineralfaser-Auflagen 40 mm dickm20,15
3.7.3.Zulage Decken-Abstufungen in verschiedenen Höhenm0,50
3.7.4. Zulage Aussparungen für Installationen, Formate
bis 100 mm Durchmesser
bis 250 mm Durchmesser
über 250 mm Durchmesser
Stck 
0,20
0,30
0,40
3.7.5. Zulage Dampfbremse aus Spezialfolie G und HD (Die fugendichte Herstellung der Anschlüsse an Sparren, Wände oder Fenster ist nicht berücksichtigt.) m20,10
3.7.6. Zulage für das Einbringen von Revisionstüren, Formate bis 500/500 mmStck0,50
3.7.7. Wärmeisolierung WLZ 040 aus Mineralwollebahnen
Materialstärke 140 mm
Materialstärke 160 mm
Materialstärke 180 mm
m2  
0,15
0,15
0,20

1) Offensichtlich ist hier das Aufstellen einer zweiten Unterkonstruktion gemeint, wie bei der W 115 bzw. W 116

Quelle für Rechenwerte:Plümeck, Karl; Preisermittlung für Bauarbeiten 24. Aufl. 1995; S.343-347




 ©  www.ib-rauch.de | Bücher/Download | Bauideen | LIB | Sydora | E-Mail 5/2007  Logo