Das Haus renovieren

Selbst gemacht

Erstellt von Peter Rauch am Donnerstag 20. Oktober 2016

Über das Thema Selbst gemacht kann man natürlich sehr viel schreiben. An erster Stelle steht, wer selbst wenig handwerkliches Geschick hat, sollte es lieber dem Fachmann überlassen. Es hat nicht unbedingt etwas mit der Qualität der Ausführung zu tun, sondern auch mit dem zeitlichen Aufwand. Bevor Sie anfangen, sollten Sie überlegen, wie lange es bei Ihnen dauert und was Sie in dieser Zeit anderes tun könnten. Zum Beispiel ein paar Überstunden und mit dem Geld bezahlen Sie den Handwerker. Aber das muss jeder selbst einschätzen, da für die jeweilige Arbeit auch das entsprechende Werkzeug benötigt wird und das kostet auch Geld. Das nächste ist die richtige Auswahl des Werkstoffs bzw. des Baumaterials. Als ich vor einigen Jahren eine Ausstellung bei einem Baumarkt im ländlichen Bereich begleitet hatte, konnte ich sehen, welcher Baustoff am häufigsten gekauft wurde. Es war Zement. Zement ist gut für den Gründungsbereich und eventuell noch für den Sockel. Ich bin überzeugt, dass viele von den Käufern den Zement für die Erstellung von Mauerwerk und Putz benötigten. Grundsätzlich muss der Mörtel weicher als die Steine des Mauerwerkes sein. Das trifft sowohl für den Mauermörtel als auch für den Putz zu. Also, wenn man etwas selbst macht, dann muss man sich auch mit den Eigenschaften der Materialien befassen, welche verarbeitet werden sollen.

Wenn man das Selbstmachen als Hobby betrachtet, dann spielt die Zeit eine untergeordnete Rolle und man braucht hierfür auch keine Handwerker oder andere Helfer. Es gibt viele brauchbare Literatur, z. B. kleine Informationsbroschüren in den Baumärkten, wo genau die Arbeitsschritte und das zu verwendende Werkzeug erklärt werden.

Der Garten als Hobby

Die Arbeiten im Garten sind oft Geschlechter spezifisch verteilt. Der Mann baut gern und die Frau gestaltet. Einfach ausgedrückt, der Mann baut die Gartenlaube, die Terrasse, den Sichtschutz, den Zaun, die Wegpflasterung und was noch alles anfällt.
Für die Errichtung einer Gartenlaube werden Baumaterialien und bestimmtes Handwerkzeug benötigt.

Trockenmauerwerk
Hat der Garten Höhenunterschiede, dann kann die kleine Stützmauer aus einem Trockenmauerwerk errichtet werden.

Bevor jedoch eine Laube oder eine zusätzliche Terrasse errichtet wird, sind einige Dinge zu beachten. Das wären zum Beispiel Vorgaben des BKleingG (Bundeskleingartengesetz) und des Gartenvereins. Ein Kleingarten soll nicht vollständig zubetoniert werden, sondern es sind bestimmte Größen der Überbauten Flächen (Laube und Terrasse) nicht zu überschreiten als Richtmaß gilt 24 qm. Wie groß eine Laube oder der Zaun sein darf, erfährt man vom Gartenvorstand. Es müssen eventuell auch Regelungen der jeweiligen Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung oder der Unteren Wasserbehörde beachtet werden. Letztere Behörde ist für die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften für die Wasserversorgung und die Abwässer zu ständig. Ebenso sind Abstände zum Nachbargrundstück einzuhalten. Bei einem Garten kenne ich die Mindestabstände nicht, bei Wohngebäuden sind mindestens 3 m einzuhalten. Es gibt Ausnahmen, wenn der Nachbar zustimmt. Genaueres erfahren Sie in der Landesbauordnung Ihres Bundeslandes.

Unabhängig von den gesetzlichen Vorgaben ist es sehr sinnvoll, wenn man um die Laube gehen und auch eine Leiter aufstellen kann. Auch wenn die Laube neue ist, irgendwann sind Sanierungsarbeiten erforderlich. Ist dann kein ausreichender Platz vorhanden, weil ein Zaun dort steht, gibt es Probleme, wenn schnell eine Reparatur ausgeführt werden muss. Wir haben im Moment gerade selbst das Problem mit unserer Nachbarin. Sie will unbedingt zwischen ihrem und unserem Haus, welche etwa 1,20 m auseinander stehen, einen Zaun auf der Grundstücksgrenze setzen. Wenn eine Reparatur anfällt, dann muss jedes Mal der Zaun abgebaut werden.

Hobby und Heimwerken

Natürlich erstreckt sich das Selbst machen nicht zur auf den Garten. Es gibt viele Hobbys. Mein Exschwiegervater hatte wenig Platz in der Wohnung für das Aufstellen einer Eisenbahnplatte. So hatte er in vielen Stunden aus Papier, Pappe, Draht und anderen kleinen Teilen maßstabgetreu älter Autotypen gebastelt. In einer Fernsehsendung wurden er und seine Autos vorgestellt.

Modellautos
Aller paar Jahre steht im Eigenheim oder in der Wohnung ein Tapetenwechsel an. Ein günstiger Zeitpunkt ist, wenn die Möbel in der Wohnung umgeräumt werden sollen, oder der Kauf neuer Möbel geplant ist. Bei kleinen Wohnungen, oder wenn das Zimmer nur wenig leer geräumt werden kann, gibt es tropffeste Farben und spezielle Roller, die die Renovierung erleichtern. Mit Farben kann optisch die Raumgeometrie verändert werden. Lange Korridore können optisch gekürzt oder die Decke hoher Räume gesenkt werden. Es kommt beim Heimwerken nicht nur auf die Fertigkeit an, sondern man muss dabei auch kreativ denken. Besonders ist dies beim Modellbau erforderlich. Ein großes Sortiment bietet z. B. Conrad an. Daneben gibt es zahlreiche Hobbyläden, wo man kleine Dinge zum Basteln bekommt, und so die Räume aber auch die Fenster liebevoll gestalten kann.

Kommentar schreiben

Sie müssen Eingelogged , um eine Antwort zu hinterlassen.