ib-rauch.de
Bauratgeber  ::  Blog  |  Konstruktionen  |  Holzbau  |  Bauphysik  |  Haussanierung  |  Immobilien  |  Baubiologie  |  Raumklima  |  Tipps  |  Fragen  |    Download  |  Impressum

Autor:
Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Peter Rauch Ph.D.
Dipl.-Ing.oec.,Ing.oec., Ing.
facebook.com twitter.com xing.com tumblr.com ok.ru linkedin.com viadeo.com mail.ru livejournal.com


Baulexikon-Begriffe


  
Baustoffkennwerte
Gewünschten Baustoff eingeben
 

Kategorien

1. Allgemein
2. Bauen und Wohnen
3. Energie &Umwelt

Kapitel

 1. Bauphysik
 2. Feuchte Keller
 3. Altbaussanierung
 4. Baustoffe
 5. Bauberatung
 6. Holzkonstruktionen
 7. Immobilientipps
 8. Baukonstruktionen
 9. Raumklima/ Schadstoffe

ARTIKEL

Betonkorrosion
Beton
Dachgeschossausbau
Hausschwamm
Lehmbau
Mauerwerksbau
Feuchtes MauerwerkSchimpilze
Bebauungsplan und Flächennutzungsplan online abrufen.

  • Meta


  • Umzug in die neue Wohnung

    Erstellt von retep11 am 14. Juli 2013

    Nach langen Suchen haben Sie eine neue passende Wohnung gefunden und möchten dort hinziehen. Was ist alles zu beachten?
    Bei der Wohnungsübergabe sollte man genauestens sich die Wohnung ansehen. Vor allem die Außenwände und Fensterlaibung sowie die Ecken. Meistens ist frisch tapeziert oder gemalert. Mögliche Feuchteschäden oder gar Schimmelpilzschäden könnten überdecket sein. Aber auch beim Neubezug einer gerade renovierten Wohnung liegt noch eine hohe Baufeuchte vor, die schnell zu Schäden führen kann. Letzteres muss nicht das Problem sein.

    Durch ausreichende Lüftung und Heizung wird die Luftfeuchte reduziert. Allerdings kann so ein Trocknungsprozess längere Zeit dauern. Bei einem Neubau können dies 2 Jahre sein. Am besten man kauft sich ein Hygrometer und kontrolliert die Raumluftfeuchte. Im ersteren Fall kann es am Baukörper aber auch am Nutzungsverhalten des Vormieters liegen. In diesem Fall ist vor dem Bezug sehr sinnvoll einfach in der Nachbarschaft nachzufragen. Wer hat dort gewohnt, wie gefällt ihnen die Wohnung, wo kann man einkaufen oder wo ist der nächste Arzt. Dieser Kontakt ist sehr einfach herzustellen. Guten Tag ich bin der neue Mieter der Wohnung so und so, ich möchte mich vorstellen und alles andere ergibt sich im Gespräch schon. Das sollte immer vor der Unterschrift des Mietvertrages erfolgen. Mit der Übergabe der Wohnung ist ein Protokoll anzufertigen, wo die wichtigsten Eigenschaften der Wohnung und alle Zählerstände aufgeschrieben werden. Empfehlenswert sind auch ein paar Fotos.
    Das Gleiche gilt auch für die Wohnung, die man verlässt.

    Das Einpacken der Einrichtungsgegenstände ist ebenso wichtig. Schließlich soll nichts kaputt gehen und man möchte alles wieder finden. Ein Problem, wenn alles zusammen in einer Kiste gesteckt wird. Sinnvoll sind Kartons unterschiedlicher Größe. In jedem Karton kommen bestimmte Sachen, zum Beispiel wichtige Unterlagen (Steuern, Versicherung, Altersvorsorge usw.) in die anderen Unterlagen zum Hobby, Bücher, Geschirr, Haushaltswäsche, Textilien usw. Diese Kartons werden beschrieben, sodass man gleich weiß, was ist wichtig und was wird nicht so schnell benötigt.

    Beim Umzug gleichzeitig sich von unnötigen Dinngen trennen

    Diese Gelegenheit kann man auch gleichzeitig nutzen, sich von alten nicht mehr benötigten Sachen zu trennen. Die Kartons und Kisten sind richtig zu verschließen, damit beim Umzug nichts verloren geht. Es kann Karton herunterfallen und alles kullert durch die Gegend. Schnell und praktisch ist die Verwendung der entsprechenden Klebestreifen. Niemand muss den Knoten des Fadens halten. Bei zerbrechlichen Gegenständen, wie Glas oder Tassen kann man das Füllmaterial zusätzlich noch vor Verrutschen mit Klebebänder von Strenge sichern.

    Die Firmen für Umzug wissen genau, wie die Möbel transportiert werden, ohne dass diese beschädigt werden. Auch hier bietet sich an, die Schranktüren noch einmal vor unverhofften aufklappten zu sichern. Sind die Kartons beschriftet, so kann man diese nach Wichtigkeit erst einmal aufstellen. Die weniger wichtigen in die hintere Ecke. Abhängig von der Größe des Hausrates dauert es einige Tage, bis wieder alles am gewohnten Platz steht.

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »