skontoberechnung.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.
ib-rauch.de
BWL | Sanierungskosten | Altbausanierung | BauBlog | Sanierungskosten | Baulexikon | Preiskalkulation - Bücher | Impressum

Hilfe Preiskalkulation

Index

Allgemeines
Eingaben
Berechnungen
Löschen
PRINT Drucken
Hilfe
Feld: Artikelbezeichnung
Feld: Listeneinkaufspreis netto
Feld: Lieferanten Rabatt
Feld: Zieleinkaufspreis
Feld: Lieferanten Skonto
Feld: Bareinkaufspreis
Feld: Lieferanten Bonus
Feld: Bezugskosten rabattiert
Feld: Bezugskosten
Feld: Bezugs-/ Einstandspreis
Feld: Handlungskosten (BWA)
Feld: Selbstkostenpreis
Feld: Gewinn auf NettoUmsatz
Feld: Barverkaufspreis
Feld: Kunden-Skonto
Feld: Zielverkaufspreis
Feld: Kundenrabatt
Feld: ListenVKP netto
Feld: Mehrwertsteuer
Feld: Verkaufspreis brutto
Kalkulation: Verkaufspreis brutto
Kalkulation: Gewinn
Kalkulation: Einkaufspreis


Allgemeines

Das Programm wurde in JavaScript geschrieben. Zur Ausführung aktivieren Sie in Ihrem Browser JavaScript. Andere oder ältere Browser als IE 5.5 oder NS 6.0 können Probleme bereiten. Sollte dies auftreten und Sie an den Kalkulationen interessiert sein, laden Sie bitte den Browser Internet Explorer oder den Browser Netscape auf Ihrem System.
Die Programme wurden ursprüngliche für EXCEL in VBA geschrieben und auf die integrierte Funktion SOLVER zurückgegriffen. Diese Funktion existiert in JavaScript nicht, so dass für die verschachtelten Iterationen ein neues Modul geschrieben wurde. Während den Iterationen werden alle Ressourcen Ihres Rechners benötigt, so dass bis zu 2 Minuten Ihr Browser nicht mehr reagieren kann. Diese Zeit ist eigentlich nicht zumutbar, aber es geht nicht anders. Auf bis zu 20.000 Rechendurchläufe ist die Routine begrenzt, damit verbleibt eine maximale Abweichung von 5%.
Bei der Programmierung wurde ein Kompromiss zwischen Programmfunktionen und Datentransfer über INTERNET gesucht, so dass oft Routinen im JavaScript ausgeklammert wurden.
Diese Version wurde neu erstellt und kann Fehler beinhalten! Sollten Sie einen entdecken, teilen Sie diesen bitte mit.

Eine Haftung für die Richtigkeit wird nicht übernommen!
Bitte haben Sie Verständnis.


Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Eingaben

Das Formblatt wurde für die verschiedenen Preiskalkulationen einheitlich aufgebaut.
Felder, die unbedingt ausgefüllt werden müssen, sind mit (*) gezeichnet.
Die gekennzeichneten Felder (*) akzeptieren nur eine Zahleneingabe. Eine Prüfroutine erzwingt die richtige Eingabe.
Achtung: Die Zahlentrennung erfolgt über das englische Dezimalkomma, den Punkt (.).
Bei der Eingabe in andere Felder als (*) müssen Sie selbst auf die korrekte Eingabe achten. Wird in einem anderen Feld Buchstaben eingegeben, so erfolgt ein Speicherüberlauf.
Im Feld Artikel kann jedes beliebige Zeichen verwendet werden.
Felder, die zu berechnen sind, können nicht verändert werden. Beim Eintritt in die Seite oder nach "Löschen" sind die gesperrten Felder mit "XXXXXXXXX" gezeichnet.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 


Berechnungen

Nachdem alle erforderlichen Daten eingegeben wurden, klicken Sie «Rechnen» an. Zuerst werden die Felder (*) auf gültige Eingabe geprüft, anschließend erfolgt die Rechenroutine. Als Dezimalkomma ist «.» einzugeben.

Während den Berechnungen reagiert Ihr Browser nicht!


Nach der Berechnung werden alle Werte auf 2 Stellen nach dem Komma gerundet, eine Ausnahme ist die Mehrwertsteuer (keine Kommastelle).
Die Berechnungen erfolgten ohne Rundungen.
Leere Felder werden mit "XXXXXXXXXX" ausgefüllt.
Eine neue Berechnung ist nicht möglich, da "XXXXXXXXX" keine Zahl ist. Zum Entfernen der "XXX" betätigen Sie die Schaltfläche «XXX->0». Anschließend können Sie die Eingaben ändern und neu rechnen.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Löschen

Mit der Taste «Löschen» werden alle Eingaben entfernt und "XXX" in die nicht auszufüllenden Felder gesetzt.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Drucken

Mit der Taste «PRINT» kann das Formular mit den Berechnungen auf Papier oder in eine Datei über Ihren Standarddrucker ausgedruckt werden.
(Für WINDOWS: Soll die Datei in eine Textdatei gedruckt werden, so müssen Sie einen Universaldrucker für Text, Acrobat PDF-Writer oder ein anderes entsprechendes Programm installiert haben. Beim Öffnen des Druckerfensters wählen Sie Ihren gewünschten Drucker mit seinen Eigenschaften aus.)
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Hilfe

Mit der Taste «Hilfe» wird diese Datei geöffnet.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: Artikelbezeichnung

Dieses Feld ist nur beim Abspeichern in Form Drucken erforderlich. Es dient vor allem Ihrer Dokumentation.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: Listeneinkaufspreis netto

Der Listeneinkaufspreis netto ist der Wert, welcher in Einkaufs-Preislisten ohne Mehrwertsteuer und ohne weitere Rabatte steht. Der Maximalwert beträgt 5000.00 EURO. In bestimmten Formularen ist das Feld als zwingende Eingabe (*) gezeichnet.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: Lieferanten Rabatt

Der Lieferantenrabatt kann ein Mengenrabatt sein, i.d.R. wird dieser als ein Prozentsatz angegeben. Bei der Eingabe zB. für 3,8 % den Wert 3.8 eingeben. Das Eingabefeld wird nicht auf richtige Eingabe geprüft. Das Nachbarfeld wird als absolute Zahl, d.h. als Währung berechnet. Eine Eingabe in diesem Feld ist nicht möglich.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: Zieleinkaufspreis

Der Zieleinkaufspreis ist ein berechneter Wert, er wird auch als Einkaufslimitpreis bezeichnet. Eine Eingabe in diesem Feld ist nicht möglich.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: Lieferanten Skonto

Das Lieferantenskonto wird für Abbuchungen oder zeitigere Zahlungen als vereinbart gewährt, i.d.R. wird dieser als ein Prozentsatz angegeben. Bei der Eingabe z.B. für 5 % den Wert 5 eingeben. Dieses Feld ist nur auszufüllen, wenn Sie auch das Skonto in Anspruchnehmen. Die Berechnungsroutine Skonto im Hauptprogramm gibt Ihnen Aufschluss, ob Sie durch das Skonto zusätzlichen Gewinn oder Verlust erzielen. Das Eingabefeld wird nicht auf richtige Eingabe geprüft. Das Nachbarfeld wird als absolute Zahl, d.h. als Währung berechnet. Eine Eingabe in diesem Feld ist nicht möglich.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: Bareinkaufspreis

Der Bareinkaufspreis ist ein berechneter Wert, welcher den Preis bezeichnet, als würden Sie bar zahlen. Eine Eingabe in diesem Feld ist nicht möglich.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: Lieferanten Bonus

Der Lieferantenbonus wird für unterschiedlichste Zwecke vom Lieferanten gewährt, zB. Werbekostenzuschuss oder Verkauf eines bestimmten Volumens im Jahr, etc. Der Prozentsatz ist einzugeben. Bei der Eingabe z.B. für 5.75 % den Wert 5.75 eingeben. Dieses Feld ist nur auszufüllen, wenn Sie meinen das Volumen zu erreichen. Das Eingabefeld wird nicht auf richtige Eingabe geprüft. Das Nachbarfeld wird als absolute Zahl, d.h. als Währung berechnet. Eine Eingabe in diesem Feld ist nicht möglich. Beachten Sie, dass der Bonus auf den Zieleinkaufspreis berechnet wird. Damit sind wieder Iterationen im Programm erforderlich.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: Bezugskosten rabattiert

Die rabattierten Bezugs- oder Einstandskosten beinhalten noch nicht zusätzliche Kosten, zB. Versicherung, Transport. Diese Kosten sind i.d.R. im Lieferpreis enthalten.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: Bezugskosten

Der Lieferant übernimmt i.d.R. die Frachtkosten. Nur bei Mindermengen oder schnellem Versand werden zusätzliche Kosten auf die Handelsware geschlagen. Der Währungsbetrag ist einzugeben. Bei der Eingabe z.B. für 1.75 EURO den Wert 1.75 eingeben. Dieses Feld ist nur auszufüllen, wenn Sie zusätzliche Kosten haben. Eine vorherige Umrechnung pro zukalkulierende Einheit ist evtl. erforderlich. Das Eingabefeld wird nicht auf richtige Eingabe geprüft.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: Bezugs-/ Einstandspreis

Der Einstandspreis ist der reale Preis, den Sie für die Handelsware aufbringen müssen, damit diese für Sie verfügbar ist.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: Handlungskosten (BWA)

Die Vereinfachung und die praktisch einfache Anwendung des Programms beruht auf die Eingabe der Handlungskosten. Der Prozentwert wird aus der "betriebswirtschaftlichen Auswertung" BWA, bezogen auf den Nettoumsatz, entnommen. Evtl. sind weitere Prozente hinzu zuaddieren, wie neutrale Kosten oder Kredittilgung. Soll die Abschreibung nicht aus dem Gewinn finanziert werden, so sind die Prozentsätze ebenfall zu addieren. Es wird empfohlen alle Kosten in die den Handlungskosten einzurechnen. Ein Formular für die Eingabe der BWA und der automatischen Zuordnung ist nicht in der JavaScript Variante enthalten.
Soll für die zu kalkulierende Handelsware ein anderer Wert, als der durchschnittliche betriebliche Wert, angesetzt werden, so sind die Relationen zwischen den Sortimenten vorher festzulegen bzw. bestimmte Kosten zu zuordnen. Bei einer Planung und Abrechnung mit differenzierten Deckungsbeiträgen entstehen die wenigsten Probleme.
Da die Handlungskosten ein Prozentsatz aus dem Nettoumsatz -> Netto Verkaufspreis ist und dieser erst noch berechnet werden muss, wird mit Iterationen (Näherungen) gearbeitet.
Das Nachbarfeld wird als absolute Zahl, d.h. als Währung berechnet. Eine Eingabe in diesem Feld ist nicht möglich.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: Selbstkostenpreis

Der Selbstkostenpreis ist der erforderlich erzielbare Preis ohne jeglichen Nachlässe für Kunden und ohne Gewinn. Er setzt sich zusammen aus dem Bezugspreis (Einstandspreis) und die prozentuale Aufschlüsselung der Gemeinkosten als Zuschlag.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: Gewinn auf Nettoumsatz

Eine weitere Vereinfachung und für die praktische Nutzung anwendbar beruht auf die Eingabe des Gewinnes. Der Prozentwert wird aus der "betriebswirtschaftlichen Auswertung" BWA, bezogen auf den Nettoumsatz, entnommen oder der Zielgewinn als Prozentsatz eingesetzt. In der INTERNET Variante ist kein Gewinn in Währung eingebbar. Evtl. sind weitere Prozente hinzu zuaddieren, die aus dem gewinn finanziert werden. Es wird empfohlen alle Kosten in die den Handlungskosten einzurechnen. Ein Formular für die Eingabe der BWA und der automatischen Zuordnung ist nicht in der JavaScript Variante enthalten.
Soll für die zu kalkulierende Handelsware ein anderer Wert, als der durchschnittliche betriebliche Wert, angesetzt werden, so sind die Relationen zwischen den Sortimenten vorher festzulegen bzw. bestimmte Kosten zu zuordnen. Bei einer Planung und Abrechnung mit differenzierten Deckungsbeiträgen entstehen die wenigsten Probleme.
Da der Gewinn ein Prozentsatz aus dem Nettoumsatz -> Netto Verkaufspreis ist und dieser erst noch berechnet werden muss, wird mit Iterationen (Näherungen) gearbeitet.
Das Nachbarfeld wird als absolute Zahl, d.h. als Währung berechnet. Eine Eingabe in diesem Feld ist nicht möglich.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: Barverkaufspreis

Der Barverkaufspreis ist der erzielbare Preis ohne jeglichen Nachlässe für Kunden aber mit Gewinn. Es ist der Selbstkostenpreis mit einem Gewinnzuschlag .
Dieser Preis ist nicht für Verkäufe über Kreditkarte anzusetzen!
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: Kunden-Skonto

Kundenskonto ist ein in Prozentsatz angegebener Aufschlag zum Baurverkaufspreis für die Zahlung innerhalb einer vereinbarten Zahlungsfrist. Der Prozentsatz ist einzugeben. Bei der Eingabe z.B. für 5.75 % den Wert 5.75 eingeben. Dieses Feld ist nur auszufüllen, wenn Sie meinen das Volumen zu erreichen. Das Eingabefeld wird nicht auf richtige Eingabe geprüft. Das Nachbarfeld wird als absolute Zahl, d.h. als Währung berechnet. Eine Eingabe in diesem Feld ist nicht möglich.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: Zielverkaufspreis

Der Zielverkaufspreis ist der angepeilte Preis, um mit der Handelsware mit Gewinn zu wirtschaften.
Dieser Preis ist für Verkäufe über Kreditkarte anzusetzen (Limitpreis).
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: Kundenrabatt

Kundenskonto ist ein in einem Prozentsatz angegebener Aufschlag, um Kunden aus verschiedensten Gründen einen Preisnachlass in Form von Mengen-, Treue-, Wiederverkäufer- oder Sonderrabatt zugewähren. Der Prozentsatz ist einzugeben. Bei der Eingabe z.B. für 5.75 % den Wert 5.75 eingeben. Dieses Feld ist nur auszufüllen, wenn Sie meinen das Volumen zu erreichen. Das Eingabefeld wird nicht auf richtige Eingabe geprüft. Das Nachbarfeld wird als absulute Zahl, d.h. als Währung berechnet. Eine Eingabe in diesem Feld ist nicht möglich.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: ListenVKP netto

Der Listenverkaufspreis netto bzw. Nettoverkaufpreis ist der mit allen Nachlässen kalkulierte Preis, um mit der Handelsware mit Gewinn zu verkaufen. Er ist der Ausgangspunkt der Preisberechnung. Die Mehrwertsteuer ist in diesem Preis nicht enthalten. Sie gehört zum Kaufpreis der Ware, aber nicht zur Kalkulation.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: Mehrwertsteuer

Der Prozentsatz der Mehrwertsteuer ist einzugeben. Es werden nur ganze Zahlen ohne Komma stelle akzeptiert. Bei der Eingabe z.B. für 16 % den Wert 16 eingeben. Das Eingabefeld wird auf richtige Eingabe geprüft. Das Nachbarfeld wird als absulute Zahl, d.h. als Währung berechnet. Eine Eingabe in diesem Feld ist nicht möglich.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Feld: Verkaufspreis brutto

Der Verkaufspreis brutto ist der Abgabereis, um mit der Handelsware mit Gewinn zu verkaufen. Die Mehrwertsteuer ist in diesem Preis enthalten.
Der Maximalwert beträgt 5000.00 EURO. In bestimmten Formularen ist das Feld als zwingende Eingabe (*) gezeichnet.
Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Kalkulation: Verkaufspreis brutto

Listeneinkaufspreis netto Eingabe
- Lieferantenrabatt
= Zieleinkaufspreis
- Lieferantenskonto
= Bareinkaufspreis
- Bonus
= Bezugskosten mit Rabatt
+ Bezugskosten
= Bezugs- oder Einstandspreis
+ Handlungskosten Eingabe
= Selbstkostenpreis
+ Gewinn
= Barverkaufspreis
+ Kundenskonto
= Zielverkaufspreis
+ Kundenrabatt
= Listenverkaufspreis netto
+ Mehrwertsteuer Eingabe
= Verkaufspreis brutto Ergebnis

Zum Textanfang Zum Dateibeginn 


Kalkulation: Gewinn

Listeneinkaufspreis netto
- Lieferantenrabatt
= Zieleinkaufspreis
- Lieferantenskonto
= Bareinkaufspreis Verkaufspreis brutto
- Bonus - Mehrwertsteuer
= Bezugskosten mit Rabatt = Listenverkaufspreis netto
+ Bezugskosten - Kundenrabatt
= Bezugs- oder Einstandspreis = Zielverkaufspreis
+ Handlungskosten - Kundenskonto
= Selbstkostenpreis
Differenz
= Barverkaufspreis
= Gewinn / Verlust

Zum Textanfang Zum Dateibeginn 


Kalkulation: Einkaufspreis

Verkaufspreis brutto Eingabe
- Mehrwertsteuer Eingabe
= Listenverkaufspreis netto
- Kundenrabatt
= Zielverkaufspreis
- Kundenskonto
= Barverkaufspreis
- Gewinn
= Selbstkostenpreis
- Handlungskosten Eingabe
= Bezugs- oder Einstandspreis
- Bezugskosten
= Bezugskosten mit Rabatt
+ Bonus
= Bareinkaufspreis
+ Lieferantenskonto
= Zieleinkaufspreis
+ Lieferantenrabatt
= Listeneinkaufspreis netto Ergebnis

Zum Textanfang Zum Dateibeginn 

Der Artikel hat mir gefallen.



 ©  Baubetriebswirtschaft | Catlog-WebImpressum | E-Mail | 3/2014