skontoberechnung.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.
sokotoberechnung.de
BWL | Sanierungskosten | Altbausanierung | BauBlog | Sanierungskosten | Baulexikon | Immobilienkauf - Bücher | Impressum

Skonto - vorteilhaft für Käufer und Verkäufer

Beim sogenannten Skonto handelt es sich um einen Rechnungsnachlass, der für eine möglichst rasche Zahlung gewährt wird. Er kann auch andersherum als eine Art Zins für ein längeres Zahlungsziel verstanden werden. Die Vorteile für den Steller der Rechnung als auch für deren Empfänger liegen dabei auf der Hand. Während der Empfänger der Waren einen Preisnachlass erhält, kann der Verkäufer mit einer frühzeitigen Zahlung planen und kann somit seine Liquidität dauerhaft sichern. Dies ist für ein Unternehmen von existenzieller Bedeutung. Denn die Ursachen einer Insolvenz sind Überschuldung oder nicht vorhandene Liquidität. Somit kann es ratsam sein über eine Nutzung des Skontos nachzudenken. Gerade bei größeren Rechnungsbeträgen kann gut und gerne viel Geld eingespart werden. Somit ist dieses Gebilde der Wirtschaft vorteilhaft für beide Seiten.

Der Erwerb des Baurechts

Nicht nur im Bereich der Warenkäufe kann sich eine Nutzung von Skonto vorteilhaft auswirken. Gerade im Baugewerbe können große Summen eingespart werden. Doch nicht jeder möchte ein fertiges Haus, eine Eigentumswohnung oder ein Appartement kaufen. Viele Menschen sehnen sich nach einem maßgeschneiderten Eigenheim. Hierfür muss ein Haus gebaut werden. Doch bevor es losgehen kann muss das Baurecht erworben werden. Dafür muss zunächst in Erfahrung gebracht werden, ob das gewünschte Grundstück bebaut werden darf. Hierfür ist es empfehlenswert sich genauestens über die Rechtslage zu informieren. Schlussendlich entscheidet die zuständige Behörde über die Erteilung oder Versagung der Baugenehmigung. Die Baugenehmigung muss beantragt und schriftlich bestätigt werden. Sobald diese erteilt ist wird es keine Probleme mit der Baubehörde geben. Dann kann mit den Bauarbeiten begonnen werden. Weitere Informationen über den Kauf von Immobilien oder das Baurecht können Sie bei www.duesseldorf-immobilienbewertung.com finden.

Worauf sollte man beim Kauf eines Hauses achten?

Viele Deutsche wünschen sich ein eigenes Heim. Neben einem Neubau kann auch eine leer stehende Immobilie gekauft werden. Sollte man sich für die zweite Alternative entscheiden sind einige Dinge zu beachten. Als erstes ist es immer ratsam einen Spezialisten zu Rate zu ziehen. Dieser kann einem mit Rat und Tat zur Seite stehen und alle anstehenden Fragen beantworten. Dann sollte man einen Besichtigungstermin wahrnehmen. Schon bei der ersten Sichtkontrolle erschließt sich dem Käufer der allgemeine Zustand des Hauses. Schließlich soll der Traum vom Eigenheim kein Alptraum werden. Natürlich sollte aber auch eine mögliche Wertentwicklung der Immobilie bedacht werden. In gefragten Neubaugebieten kann sich der Wiederverkaufswert einer Immobilie positiv entwickeln. Aber auch die Lage spielt eine entscheidende Rolle. Der Weg zur Arbeit aber auch die Nähe zur nächst größeren Stadt sind immer ein wichtiger Faktor. Somit ist es ratsam einen Experten zu konsultieren. Dieser kennt die Marktlage und kann mit wichtigem Fachwissen weiterhelfen.

Häuser in Danzig
Wünderschöne Häuser aus der Hansezeit in Danzig

 ©  Bau-BWL | Bauratgeber | Marktplatz der Ideen | Catalog-Web |  Impressum | E-Mail | 12/2016