ib-rauch.de

Altbausanierung | FeuchteschutzBaubiologie | KonstruktionBauchemieBaustoffeAltbausanierung - BücherBaublogImpressum

Ökonomischen Sinn/Unsinn einer 10cm starken Dämmung

Anfrage vom 02.05.2010

Frage: Da wir uns gerade mit der Sanierung eines selbst genutzten Hauses in Leipzig-Angercrottendorf (Baujahr etwa 1930) beschäftigen, sind wir auf Ihre Internetseite gestoßen.
Mit großem Interesse habe ich Ihre Ausführungen gelesen und festgestellt, daß Sie eine ganze Reihe von Themen kritisch hinterfragen, die uns auch tangieren. Da wir die uns zur Verfügung stehenden Mittel optimal einsetzen wollen, stellt sich z. B. die Frage nach dem ökonomischen Sinn/Unsinn einer 10cm starken Dämmung der Fassade in unserem konkreten Fall.
Dass uns der entspr. Fachbetrieb natürlich dringend dazu rät, lässt sich leicht nachvollziehen.
Darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe anderer Dinge an diesem Haus zu tun, wo sich der Laie immer wieder fragt: Ist das Angebot der Baufirma fair und fachlich korrekt?

Antwort: Statt der Wärmedämmung der Fassade gibt es erst einmal andere wichtige Baumaßnahmen, z. B. das Dach dämmen ist preiswerter und bringt den größeren Nutzeffekt. Siehe Bild und Abschnitt Tipp zur nachträglichen Wärmedämmung im Beitrag Online Berechung Wärme an Außenwand

Bücher von Peter Rauch

Antwort von
Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Peter Rauch Ph.D.
Dipl.-Ing.oec.,Ing.oec., Ing.

Peter Rauch auf Google+ Peter Rauch auf Facebook Peter Rauch auf Twitter Peter Rauch auf Autorenseite Amazon.de



 ©  Altbausanierung | Bücher für BauherrnDownload | Baulexikon | Impressum   2/2007