ib-rauch.de

Altbausanierung | FeuchteschutzBaubiologie | KonstruktionBauchemieBaustoffeAltbausanierung - BücherBaublogImpressum

Was sollte ein Baubiologe wissen?

Anfrage vom 10.09.2012

Frage:
Durch Ihren Internetauftritt bin ich auf sie aufmerksam geworden. Ihre kritische Haltung und das hohe Maß an Wissen und Erfahrung beeindrucken mich sehr. Ich bin in vielen Dingen einer Meinung mit Ihnen. Die Gesetze und Verordnungen ermöglichen es der Industrie, sich vom Bürger das Geld zu holen. Und dies manchmal auf Kosten seiner Gesundheit. Über einen kranken Menschen aber freut sich die Pharmaindustrie. So schließt sich der Kreis. Günter Ogger lässt grüßen! "Das Kartell der Kassierer".

Auch ich war als Bauingenieur blind in diesem Strudel drin und habe den Dingen wenig Beachtung geschenkt, bis ich 2010 krank wurde. Ich erinnerte mich an das Thema Baubiologie, mit dem ich mich 2006 schon einmal beschäftigt hatte. Um so mehr ich mich jetzt mit dem Thema beschäftige, um so mehr entdecke ich es für mich. Ein Freund (Klangkünstler und Klangtherapeut) ermutigte mich weiter schritte zu unternehmen.

In mir reift der Gedanke der beruflichen Umorientierung zum Baubiologen. Allerdings kenne ich persönlich keinen. Welche Voraussetzungen sind erforderlich? Welche Zusatzausbildung ist ratsam? Was für Geräte werden als Mindestausrüstung benötigt? Alles Fragen, auf die ich im Internet keine zuverlässigen Aussagen finde.

Daher möchte ich mich auf diesem Weg an Sie wenden. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir bei der Beantwortung der Fragen helfen könnten. Können Sie mir einen Termin anbieten. Gern beantworte ich auch Fragen zu meiner Person.

Antwort:
Danke für das Kompliment.
Ich habe neben Chemie auch Arbeitswissenschaft studiert und da ist das, was in der Baubiologie gelehrt wird, ein Bestandteil, wie Klimafaktoren. Das Studium umfasste jedoch auch Arbeitsmedizin, Psychologie und Soziologie. Diese Teile könnten den Inhalt der Lehre der Baubiologie sinnvoll ergänzen, da man dieses Gebiet nicht nur auf die Bauhülle und die nähere Umgebung betrachten sollte. Aber was nützt die gesunde Bauhülle, wenn der Bewohner wie ein Stadtsoldat raucht und das Bad / Toilette einer Chemiefabrik gleicht. Es gibt recht viel Literatur zur Baubiologie. Zu empfehlen Holger König ein Architekt. Er hat verschiedene Bücher veröffentlicht. Es gibt aber auch eine Vielzahl anderer Autoren. Sinnvoll sollte man auch nicht so aktuelle Literatur lesen. Da die Schere zwischen gesetzlichen Vorgaben und dem ökologischen Bauen immer größer wird. Einige Autoren unterliegen dem Dauerdruck der durch die Massenmedien geprägten Politik, oder anders genannt, dem grünen Zeitgeist.
In Rosenheim und Neubern sind Institute für Baubiologie, die bieten Seminare und eine Weiterbildung an. Die Lehrbriefe findet man aber auch in der Deutschen Nationalbibliothek.

Instrumente benötigt man eigentlich kaum. Ein Kontaktthermometer, IR-Thermometer und Feuchtemessgerät, reicht für das Erste. Damit kann man gut einen Trend erkennen und was wichtig ist, der Bewohner oder Hausherr versteht diese Daten bei entsprechender Erläuterung.

Frage:
Das ganze Wissen braucht man doch sicherlich nicht sofort. Gibt es ein gewisses Maß an Mindestwissen, dass man in jedem Fall haben sollte?

Im Internet habe ich mir die Ausbildungen beim IBN oder Institut Kappel angesehen. Diese sind sehr umfangreich. Sind diese fürs Erste ausreichend?

Antwort:
Gesundes Wohnen und Bauen ist ein fachübergreifendes Gebiet aus Teilgebieten der Chemie, Werkstoffe/Baustoffekunde, Medizin, Hygiene, Baukonstruktion, Geologie usw. Man muss nicht jedes Detail beherrschen, aber die Zusammenhänge muss man erkennen können. (Was z. B. die schnell geschulten Energieberater und auch eine Reihe von Sachverständigen überhaupt nicht können.)
Ich denke, mit der Ausbildung beim IBN kommt man schon recht weit. Auch einmal mit Feng Shui beschäftigen.

Antwort von
Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Peter Rauch Ph.D.
Dipl.-Ing.oec.,Ing.oec., Ing.

Peter Rauch auf Google+ Peter Rauch auf Facebook Peter Rauch auf Twitter Peter Rauch auf Autorenseite Amazon.de



 ©  Altbausanierung | Bücher für BauherrnDownload | Baulexikon | Impressum   10.09.2012