ib-rauch.de

Altbausanierung | FeuchteschutzBaubiologie | KonstruktionBauchemieBaustoffeAltbausanierung - BücherBaublogImpressum

Zwischensparrendämmung im Dach

Anfrage vom 06.06.2010

Frage: Vielen Dank für Ihr umfangreiches Werk "Dachgeschossausbau Schäden vermeiden", welches ich als PDF bei Ihnen erstanden habe. Ihre Dokumentation gab mir (handwerklich nicht unbegabt) die noch notwendigen Tipps um die Kinderzimmersanierung in Angriff zu nehmen.

Ich habe mich nun an das "Entkernen" unseres Kinderzimmers gemacht, mit dem Ziel die maximale Zwischen- und Untersparrendämmung inklusive feuchteadaptiver Dampfbremse einzubringen. Unser "gebrauchtes Haus" wurde 1988 erstellt. Die vorhandene Zwischensparrendämmung wurde damals offensichtlich alles andere als sorgfältig ausgeführt. Es zieht an allen Ecken und dies spiegelt sich auch jährlich in der gezahlten Gasrechnung nieder.

Als wir nach Erwerb das erste Jahr in dem Haus gewohnt hatten, kam am Jahresende ein Gesamtverbrauch in Höhe von 43000 kWh heraus - und das für 150 m2 Wohnfläche! Für ein EFH aus den späten 80ern absolut unakzeptabel.

Haben Sie für diese Situation noch einen Tipp, wie hier am besten verfahren werden kann?

Antwort: Der Energieverbrauch ist wirklich extrem hoch. Die Ausführung ist nun einmal "Huschhusch". Allerdings kannte man zu diesem Zeitpunkt noch nicht die große Bedeutung der Fugendichtheit. Das Problem wurde erst einige Jahre später in der DIN geregelt. (Eine Alternative ist die Aufsparrendämmung. Hier treten diese Probleme nicht auf.) Die Al-Folien sind grundsätzlich nicht fugendicht. Ich denken, wenn Klemmfilz und eine ordentliche Dampfbremse verwendet werden und eine ordnungsgemäße Fugenanbindung erfolgt, dann dürfte sich das Problem wesentlich verringern.

Bücher von Peter Rauch

Dachgeschossausbau Feuchtigkeit im Mauerwerk und Kondensatfeuchte Schimmelpilze in Wohngebäuden Echter Hausschwamm
Übersicht und zur Bestellung

Die Bücher gibt es auch für Kindle Keyboard

Antwort von
Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Peter Rauch Ph.D.
Dipl.-Ing.oec.,Ing.oec., Ing.

Peter Rauch auf Google+ Peter Rauch auf Facebook Peter Rauch auf Twitter Peter Rauch auf Autorenseite Amazon.de



 ©  Altbausanierung | Bücher für BauherrnDownload | Baulexikon | Impressum  | 2/2007