ib-rauch.de

Altbausanierung | FeuchteschutzBaubiologie | KonstruktionBauchemieBaustoffeAltbausanierung - BücherBaublogImpressum

Oberflächentemperatur

Anfrage vom 16.3.2010

Frage: Ich danke Ihnen für die rasche Übersendung des Zugangscodes. Ich habe die beide E-Books heruntergeladen und bis jetzt läuft alles einwandfrei.
Herr Rauch, ich habe noch eine Frage, und auch die Erklärung, wie ich zu Ihrem Buch gelangt bin. Ich habe eine Aussage gesucht, und zwar, dass eine Oberflächentemperatur von 12,6 Grad Celsius ein bautechnischer Mangel ist, der behoben werden muss. Gibt es ein Gerichtsurteil oder Ähnliches, welches die Aussagen stützt, denn ich habe bis jetzt nur sehr "schwammige" Aussagen gefunden.

Antwort: Eine solche Aussage wird es nicht geben. Die Oberflächentemperatur ist selbst kein Mangel. Denkbar könnte man ein zu große die Temperaturdifferenz zwischen der durchschnittlichen Raumtemperatur und der Oberflächentemperatur als Mangel bezeichnen.
Im Schimmelbuch ist hinten in der Anlage eine Grafik zum Tauwasseranfall. Hier spielen viele Faktoren eine Rolle. Tauwasser führt nicht gleichzeitig zum Schaden, wenn die Feuchte schnell wieder abgeführt werden kann, Desorption, Wassertransport im Baustoff usw. In dem Beitrag Die Einfluss der Wärmekonvektion auf die Oberflächentemperatur - geometrische Wärmebrücken wird auf das Problem eingegangen.

Bücher von Peter Rauch

Antwort von
Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Peter Rauch Ph.D.
Dipl.-Ing.oec.,Ing.oec., Ing.

Peter Rauch auf Google+ Peter Rauch auf Facebook Peter Rauch auf Twitter Peter Rauch auf Autorenseite Amazon.de



 ©  Altbausanierung | Bücher für BauherrnDownload | Baulexikon | Impressum   3/2010