ib-rauch.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.
ib-rauch.de
Haussanierung | Holzbau | Insektensuche | Pilzsuche  Baulexikon   Konstruktion | Blog | Holzverbindung - BücherImpressum

Alte Holzverbindung, Beschreibung der Rahmeneckverbindungen

Rahmen bilden eine feste tragende Konstruktion bei der Möbel-, Fenster- und Türherstellung. Die einfachste Form ist eine Plattung. Die Verbindung erfolgt durch Verleimung und zusätzlich durch Nägel oder Schrauben. Die Anwendung erfolgt im Holzbau.

A) Überplattung rechtwinklige Fuge

B) Überplattung Gehrungsfuge
Überplattung Gehrungsfuge

Die wichtigste und geläufigste Rahmeneckverbindung ist die Zapfenschlitzverbindung. Bei dünnerem Holz findet der einfache Zapfen und bei stärkerem Holz, wie zum Beispiel beim Fensterflügel, der Doppelzapfen Anwendung.

SchlitzzapfenverbindungSchlitzzapfenverbindung

A) einfacher Zapfen

B) Doppelzapfen

Eine weitere Möglichkeit ist die Herstellung von Rahmeneckverbindungen mit Hilfe von Dübeln. Diese Dübelverbindungen sind einfacher und es lassen sich relativ leicht verdeckte Verbindungen herstellen. Anwendung zum Beispiel bei der Türzarge.

Dübeleckverbindung

a) Dübel ist sichtbar, Gehrungsfuge

B) Dübel verdeckt bei Gehrungsfuge
Dübeleckverbindung

Bevorzugte Verbindungen bei Türen sind eingestemmte Zapfen. Diese sind zuverlässig, jedoch aufwendig herzustellen. Zusätzlich können die Zapfen noch durch Einschlagen von Keile gesichert werden.

Verbindung mit nicht durchgehendem ZapfenA) Verbindung mit nicht durchgehendem Zapfen

B) Verbindung mit durchgehendem gedrechseltem Zapfen

 ©  www.ib-rauch.de | Bücher/Download | Bauideen | LIB | Sydora | E-Mail | 2/2006