ib-rauch.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.

Bauratgeber  Immobilien | Holzbau | Konstruktion | Baubiologie | Wohnklima | Baulexikon | Haus kaufen - BücherImpressum

Online-Berechnung der Ausgaben bei Wohneigentum (Haus)

Daten werden nicht gespeichert!
Familienhaus in Transkarpatien
Familienhaus in Transkarpatien

Mit der Familiengründung träumen viele von den eigenen vier Wänden. Die Gründe können recht unterschiedlich sein. Man möchte unabhängig von den "Vorschriften" des Vermieters sein, eines schöne Wohnlage haben oder auch die Natur genießen, wenn man auf die Terrasse oder in den Garten geht. Bei einem eigenen Haus gibt es aber auch ein paar Nachteile. Je nach Eigenkapital und Einkommen benötigt man meistens einen Bankkredit. Jede größer der Kredit ist, so höher steigen die Anschaffungskosten. Ein Einfamilienhaus ist so etwas wie etwas Luxus. Der spätere Verkaufspreis kann unterhalb des Aufwandes zur Anschaffung (Kaufpreis, Kredit usw.) liegen. Wenn man sich entschließt, ein Haus zu kaufen oder zu bauen, dann sollte man dieses auch möglichst lange besitzen und nutzen. Die Arbeitsplätze sind heute nicht mehr so sicher, sodass man im laufe seines Arbeitslebens wo anders, eventuell in einer anderen Stadt eine neue Arbeit findet. Es können somit längere Arbeitswege entstehen. Hat man eine Immobilie, so ist ein Umzug nicht so einfach möglich, wie bei einer Mietwohnung. Die Kinder bleiben nicht immer bei den Eltern wohnen. Ein zu großes Haus wird dann nur zum Teil genutzt. Natürlich hat das eigene Heim viele positive Vorteile. In der nachfolgenden vereinfachten Übersicht kann man die Wohnkosten in einer eigenen Immobilie überschlagsmäßig berechnen und mit der Summe mit der gegenwärtigen Miethöhe vergleichen.

(Monatliche Beträge in die entsprechenden Felder eingeben. Kommastelle mit Punkt angeben.)

Darlehnshöhe (Tilgung + Zins)1)
Betriebskosten  
 - Grundsteuer
 - Straßenreinigung
 - Müllentsorgung
 - Heizungskosten
 - Heizungswartung
 - Schornsteinfeger
 - Strom
 - Wasser/Abwasser
 - Gebäudeversicherung
Garage/Stellplatz (wenn nicht auf eigenen Grundstück)
Reparaturkosten 2)
Rücklage 3)
Erhöhter Aufwand z.B. für lange Fahrstrecke vom neuen Haus zur Arbeit (Fahrkosten) pro Monat oder Zweitfahrzeug
Wohnkosten Eigentum pro Monat

1) Belastung ohne Abzug zum Beispiel Baukindergeld oder Ähnliches, da diese nur zeitlich befristet sind.
2) Die normative Restnutzung von Massivgebäuden beträgt 80 Jahre, bei Leichtbauten niedriger (40 bis 60 Jahre). Zum Erhalt des Gebäudes sind ständig Reparaturen erforderlich. Die mittlere Nutzungsdauer zum Beispiel für ein Tonziegeldach beträgt 40-60 Jahre, Malerarbeiten Innenanstrich 3-8 Jahre. Man muss diese ständig anfallenden Kosten berücksichtigen. Zur starken Vereinfachung tragen Sie bei Massivbau 0,1% und bei Leichtbau 0,16% der Herstellungskosten ein, zum Beispiel Gebäudekosten (massiv) 110.000 € = circa 110 €.
3)Für eventuell spätere Um- und Ausbauten

zurück
Berechnung der Ausgaben bei einer Mietwohnung

 ©  Haus sanieren | Bauideen | Baulexikon | Gesundheit erhalten | Bücher für den Bauherrn | Download | Impressum | 2/2006