ib-rauch.de

Bauratgeber  Immobilien | Holzbau | Konstruktion | Baubiologie | Wohnklima | Baulexikon | Impressum

Checkliste für die Finanzierungsantrag für den Kauf einer Wohnung


Sanierte Wohngebäude in Wernigerode

Für die Einreichung eines Finanzierungsantrages für eine Immobilie/Grundstück bei dem jeweiligen Kreditinstitut sind folgende Unterlagen in 2-facher Ausfertigung einzureichen:

1)Behalten Sie einen angemessene Reserve (davon darf die Bank nichts wissen). Mit dieser können Sie finanzielle Engpässe ausgleichen, zum Beispiel Verdienstausfall bei Krankheit, vorübergehende Arbeitslosigkeit, Betreuung des Kindes oder Anderes.
Meist fallen bei der Bauausführung zusätzlich nicht geplante Kosten an, die im Finanzplan nicht berücksichtigt wurden, das kann durchaus 10 % der Bausumme betragen. Ist Ihr gesamtes Eigenkapital in die Finanzierungsplanung der Bank/Bausparkasse eingeflossen, so haben Sie keinen finanziellen Spielraum und sind zu 100 % vom Willen der Bank abhängig, die so lange freundlich ist, wie Sie an Ihnen Geld verdienen kann. Bei einer Fremdfinanzierung, zum Beispiel von 130.000 Euro senken 10.000 Euro die monatliche Belastung nicht all so viel, aber gut angelegt und dann eventuell später zur Kreditablösung eingesetzt ist taktisch viel besser. Manches Mal entscheiden bereits 1000 Euro darüber, ob das Haus später Ihnen gehört oder zwischendurch der neue Eigentümer Ihre Hausbank wird. Die Verluste für Sie sind ungleich höher. Ebenso bricht meist eine Welt zusammen. Man verliert etwas, was man mühevoll geschaffen hat. Diese Überlegung sollte man vor der "knallharten" Finanzkalkulation stellen.

2) Das billigste Angebot ist nicht immer das Beste. Mängelbeseitigung kosten meist wesentlich mehr Geld und viel Ärger.

Der Artikel hat mir gefallen.

 ©  www.ib-rauch.de | Index | Suchen | Bücher für den Bauherrn | 10/2005