ib-rauch.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.
ib-rauch.de
Bauratgeber::Haussanierung  |  Bauphysik  |  Holzbau  |  Immobilien  |  Konstruktionen  |  Baubiologie  |  Raumklima  |  Tipps  |  Fragen  | Altbausanierung - Bücher  |    Download  |  Impressum

In dem Dschungel der Bauinformationen die richtigen Informationen finden.

An dieser Stelle soll stellvertretend für Zahlreiche psychologisch gute Marketingstrategien genannt werden, wie Hersteller und Verkäufer und auch Hersteller ihre Bauprodukte anbieten. Die Aussage auf einer Internetseite, wie "Schimmelpilzgefahr wird durch Wetterphänomene steigen" sind fachlich völliger Quatsch. Sind aber aus der Sicht des Marketings psychologisch hervorragend vormuliert. Diese Formulierungen dienen lediglich zur Umsatzsteigerung des Produktanbieters. Sie möchten keinen Schimmel in Ihrer Wohnung, da gerade Ihre Kinder krank werden und Allergien bekommen. Das ist allgemein bekannt und auch eine Tatsache. Schuld ist das Wetter, welches sich durch die propagandierte Klimaerwärmung immer mehr verschlechtert. Sie sollen also vorbeugen und die Produkte zur Schimmelvermeidung kaufen. Wer an solche Märchen der menschengemachten Klimaerwärmung der postbolschewistischen Kommandowirtschaft glaubt, sollte einmal den Blog vom Europäisches Institut für Klima und Energie besuchen.

Unsere Gebäude sollen uns vor Wetterphänomene schützen. Wenn es in der Wohnung schimmelt, dann sind diese Gebäude einfach falsch gebaut.

Die Informationen, welche Sie auf dem Baumarkt erhalten, sind Produktinformationen. Meist wurde das Personal firmenintern in Kurzlehrgängen geschult. Das vermittelte Wissen ersetzt nicht das Wissen und die praktischen Erfahrungen eines Fachmannes. Allerdings wird Ihnen der Trockenbaumeister eine Wandverkleidung aus Gipskartonplatten anbieten und der Maurermeister einen Kalkputz. Beide werden die Vorteile aus ihrer Sicht erklären.

Sie können aber auch Bauinformationen aus einem entsprechenden Baujournal entnehmen. Der Journalist wird es schöne erklären. Er hat aber niemals ein Werkzeug in der Hand gehabt und sicherlich auch nie selbst die Arbeiten ausgeführt.

Bei größeren Baumaßnahmen empfiehlt es sich einen Planer oder Sachverständigen einzubeziehen, welcher die Baumaßnahmen begleitet und auch abnimmt.

In diesem umfangreichen Artikelangeboten werden Erfahrungen aus dem Baugeschehen und aus privaten Forschungsarbeiten angeboten. Diese müssen nicht in jedem Fall für das jeweilige Bauwerk stimmen. An dieser Stelle möchte ich aber darauf verweisen, dass viele Jahrtausende Gebäude zum Wohnen errichtet wurden. Zur Errichtung der Gebäude flossen die Erfahrungen vieler Generationen ein. Dies betrifft die Auswahl der natürlichen Baustoffe, Lehm, Steine,Schilfrohr , Holz, Felle, Stoff und Schnee oder der konstruktiven Ausführung.

Stroheindeckung eines neuen Gebäudes in Karpatien
Stroheindeckung eines neuen Gebäudes in Transkarpaten

Es wurde immer unter dem Gesichtspunkt der örtlichen Verfügbarkeit der Baustoffe, des vorwiegenden Klimas, der wirtschaftlichen Situation und Lebensweise gebaut. Ein Haus, in dem man sein Leben lang wohnt, dürfen Sie nicht mit einem Industriebau aus Beton, Glas und Stahl vergleichen. Wobei natürlich Beton kein schlechter Baustoff ist und eine Fensterscheibe aus Glas besteht.

Seiten: 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  


 ©  Haus sanieren | Bauideen | Baulexikon | Gesundheit erhalten | Bücher für den Bauherrn | Download |  | E-Mail | Sitemap | Datenschutzerklärung  | 11/2018 Haus Renovierung