Fertighäuser für Behinderte

Fertighäuser für Behinderte mit stufenlosem Eingang, breiten Türen, groß dimensionierten Räumen mit Wendeflächen für Rollstühle, niedrigen Fensterbrüstungen, höhenverstellbaren Kücheneinrichtungen, rollstuhlgeeigneten und rutschfesten Bodenbelägen, Spezialschalter für Elektroinstallation, Spezialbeschläge an Türen und Fenstern, Spezialbadewannen und -armaturen, Umsteigehilfen usw. für Rollstuhlfahrer und andere Behinderte. Die Ansprüche der nichtbehinderten Mitbewohner des Hauses dürfen nicht vernachlässigt werden, dem Behinderten darf andererseits aber auch nicht durch ein Übermaß an technischen Vorkehrungen ein Zurechtfinden außerhalb des Hauses - wo diese Vorkehrungen nicht mehr vorhanden sind - durch Entwöhnung erschwert werden.



Baulexikon von Ingenieurbüro Peter Rauch