ib-rauch.de

Altbausanierung  Bauphysik | Holzbau | Konstruktion | Baubiologie | Wohnklima | Emailie - Bücher | Impressum

Künstliche Silikate - Emaille

Ein mit Wasser angeteigtes Gemisch aus Quarz, Feldspat, Ton, Metalloxiden und Borax wird auf ein gereinigtes Metallstück aufgetragen. In einem Glühofen mit einer Temperatur von 800 bis 900ºC schmilzt das Gemisch und überzieht das Metallstück mit einer glasähnlichen Schicht. Es hat eine hohe chemische Beständigkeit, ist jedoch sehr empfindlich gegen Stoß. Email dient als Korrosionsschutz oder zur Verzierung auf metallische Oberflächen.

Quelle;
Wosnizok, Wolfgang; Werkstoffe kurz und übersichtlich, 1974 VEB Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie Leipzig, S. 71


 ©  www.ib-rauch.de::Bauchemie | Baulexikon |Bau-Catalog | Bauideen | Impressum  | 9/2005  Altbausanierung