ib-rauch.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.
ib-rauch.de

Altbausanierung  Bauphysik | Holzbau | Konstruktion | Baubiologie | Wohnklima | Chemie - Bücher | Impressum

Die chemische Eigenschaften von Tantal (Ta)

Eigenschaften:
Das Metall ist platingrau glänzend, fest und zäh jedoch sehr dehnbar. Die Dichte des porenfreien Tantals beträgt 16650 bis 16690 kg/m3. Die Zugfestigkeit liegt bei 350 N mm-2. Durch Beimengungen kann sie bis auf 700 N mm-2 ansteigen und im kalt verfestigten Zustand 1325 N mm-2 erreichen. Der Schmelzpunkt liegt bei 2950 bis 3030ºC, der Siedepunkt bei ca. 4100ºC die relative Atommasse 180,9479, die Ordnungszahl 73 und die Brinellhärte bei 300 HB. Versprödet leicht durch Aufnahme von O2 und H2 bei > 300ºC.

Chemische Eigenschaften:
Es widersteht alle Säuren außer Flusssäure und wird auch von Alkalien (nur bei mäßigen Temperaturen und Konzentrationen) nicht angegriffen. Hervorzuheben ist die Beständigkeit gegen Chlorwasserstoff.

Verwendung:
Das ausgezeichnete korrosionsbeständige Metall wird für säure- und hitzebeständige Apparate verwendet. Zum Beispiel Spinndüsen in der Kunstseidenindustrie, medizinische Instrumente, Heizschlangen, Gleichrichter- und Röntgenröhren und Schreibfedern.

Quelle:
Eisenkolb, F.; Einführung in die Werkstoffkunde Band IV, Verlag Technik Berlin 1967
Wosnizok, Wolfgang; Werkstoffe kurz und übersichtlich, 6. Aufl., Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie Leipzig 1974
Schröter, Werner ; Lautenschläger, K.-H.; u. a.; Chemie 17. Aufl., Fachbuchverlag Leipzig 1986
Hirschberg, Hans Günther; Handbuch Verfahrenstechnik und Anlagenbau, Springer Verlag Berlin Heidelberg 1999


 ©  www.ib-rauch.de::Bauchemie | Baulexikon |Bau-Catalog | Bauideen | Impressum  | 9/2005  Altbausanierung