ib-rauch.de verwendet Cookies von Google, Facebook Amazon.Weitere Informationen.
ib-rauch.de
Bauratgeber::Tipps   Bauphysik   Feuchte Keller   Haussanierung   Baubiologie   Holzbau   Immobilien   Konstruktionen   Raumklima   Fragen   Altbausanierung - Bücher   Download   Impressum

Einfach ein Bad selber bauen

Eines ist klar. In einem Bad möchten Sie sich wohlfühlen und entspannen. Das Bad stellt daher heute viel mehr dar als ein Ort, wo man sich lediglich vom Schmutz befreit. Für die einen reicht eine Badewanne aus und für die anderen sind ein oder gleich zwei Waschbecken wichtig. Es ist daher auch kein Wunder, dass Bauherren viel Zeit investieren, um ihr Bad richtig zu planen. Das betrifft nicht nur den richtigen Ort für die Anschlüsse für die Sanitäreinrichtung, der Beleuchtung und Steckdosen aber auch das Design. Das heißt aber nicht, dass man die handwerklichen Aufgaben nur Profis überlassen muss. Vieles kann man heutzutage auch alleine machen.

Zur Minimalausstattung gehören ein Waschbecken und eine Toilette. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere Optionen. Soll es eine Badewanne sein oder eine Dusche? Soll es beides sein? Braucht man noch ein Pissoir oder eine andere Sonderausstattung? Natürlich kann man in ein Bad auch einen Schminktisch aufstellen. Für die anderen aber könnte dies eine reine Platzverschwendung sein.

Daneben muss man sich auch fragen wer das Bad nutzen soll. Bei einer Familie sollten am besten gleich zwei Waschbecken sich in der Wohnung oder im Haus befinden. Es kann sich aber auch lohnen ein Waschbecken einzubauen, welches niedriger liegt. Die Kinder werden ja immer irgendwann auch größer. Damit das Bad richtig geplant werden kann, muss es richtig ausgemessen werden. Es gibt im Internet sogar spezielle Planungsprogramme für Bäder, mit denen man auf einem Zeichenblock die Elemente richtig anordnen kann. Die Fixpunkte sind die Wasser- und Stromanschlüsse. Nach diesen erfolgt die Planung der Sanitäreinrichtung und der Platz für die Badmöbel. Die Wasserleitungen und Stromleitungen können für die Steckdosen und Lampen können mit entsprechendem Aufwand verändert werden. Wasserleitungen und die 50 mm bzw. 40 mm Abflussleitungen lassen sich hinter einer Verkofferung unterbringen. Wird eine abgehängte Decke in das Bad eingezogen, um eine LD-Beleuchtung zu installieren, so werden einige Leitungen im Hohlraum der Decke verlegt und es müssen lediglich die vertikalen Schlitze in der Wand bis zum Schalter und den Steckdosen hergestellt werden. Da im Bad gewöhnlich auch Spiegel vorhanden sind, muss die Beleuchtung den gesamten Raum gleichmäßig ausleuchten, damit keine Schatten entstehen.

Dagegen ist der Standort des WCs wegen des dicken Abflussrohres kaum veränderbar. Immer mehr werden Duschen mit Bodeneinlauf gewünscht. Auch hier sind in vielen Fällen bautechnisch Grenzen gesetzt. Dies ist abhängig von der Deckenkonstruktion.

Neues Design mit einem Waschbecken

Aber auch allein durch die Veränderung des Designs durch den Austausch der alten Keramik kann man dem Bad ein vollkommen neues Aussehen geben. Eine besondere Bedeutung haben die Antonio Lupo Waschbecken. Kommt man in ein Bad hinein, so schaut man sich gerne die Waschbecken an. Manche Waschbecken sind rund und andere eckig. Auch bei Waschbecken gibt es heute die größten Gestaltungsmöglichkeiten. Es bietet sich an, ein Auge auf das riesige Angebot zu werfen. Einige Menschen bevorzugen Waschbecken, die keine eckigen, sondern runde Kanten haben. Dies ist gar nicht mal so schlecht. Denn schließlich fühlen wir uns angenehmer, wenn wir weniger Ecken sehen. Abgerundete Waschbecken machen sich geraden in einem kleinen und schmalen Bad immer gut. Für die anderen aber ist es eine Frage des Designs. Diese Gruppe von Menschen würde sich auch mit eckigen Waschbecken anfreunden können, welche das Bad auch optisch aufwerten. Letztendlich ist es eine Frage des Geschmacks.


 © Bauratgeber::Tipps:: Kategorien  |  Marktplatz der Bauideen  |  Sanierungskosten  |  Bauökonomie  |  Catalog-web  |  LIB  |  Gesundheitserhaltung  |  Baukulturen  |  | Impressum |  Datenschutzerklärung | 7/2018