ib-rauch.de verwendet Cookies von Google, Facebook Amazon.Weitere Informationen.
ib-rauch.de
Bauratgeber::Tipps   Bauphysik   Feuchte Keller   Haussanierung   Baubiologie   Holzbau   Immobilien   Konstruktionen   Raumklima   Fragen   Altbausanierung - Bücher   Download   Impressum

Das Blockheizkraftwerk: Ein kleines Kraftpaket

Besonders im Zeitalter der Nachhaltigkeit, dem umweltbewussten Handeln und dem sanften Umgang mit natürlichen Ressourcen, wird der Ruf nach Alternativen zur Energiegewinnung immer lauter. Besonders im Sektor Wärmeenergien und Heizkraft tut sich so einiges in diesem Sektor. Und das ist auch gut so. Schließlich werden die natürlichen Ressourcen immer knapper, der Raubbau tut sein Übriges und die Umweltschäden, die dadurch entstehen in vielen Fällen irreparabel. Wer nachhaltig und umweltbewusst denkt, heizt heute anders, als wie vor noch gut zehn Jahren.

Und genau hier kommt das kleine Kraftwerk für den Hausgebrauch ins Spiel. Das Blockheizkraftwerk ist nicht größer als ein solider Kühlschrank und dennoch kann es ordentlich für Zündstoff und Feuer sorgen. Und eben für eine sehr energetisch einwandfreie Wärme im ganzen Haus. Es kann aber noch viel mehr. Denn auch für die Stromversorgung kann dieses kleine Kraftpaket jederzeit genutzt werden. Blockheizkraftwerke sind mit die beliebtesten Energieerzeugungsanlagen auf eigenem Grund und Boden und ihre fortwährend weiterentwickelte Technik kann sich sehen lassen.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand

Das Blockheizkraftwerk versteckt schon im Wort selbst die Sinnhaftigkeit und die Vorteile in einem. Es ist quasi im Blocksatzsystem ein kleines Kraftwerk, welches gleich zwei Fliegen mit einer Klappe erledigen kann. Zum einen eben die komplette Stromversorgung des Hauses übernehmen und gleichzeitig für die Wärmeproduktion als Heizquelle und Produzent für das Heizen stehen. Die Wirtschaftlichkeit ist bei Blockheizkraftwerken enorm hoch und absolut positiv anzusehen. Schon bei der Anschaffung selbst wird deutlich, wie sehr sich diese lohnen kann. Denn es winkt dabei schon eine sehr gute Rendite - im Durchschnitt kann ein Eigentümer eines Blockheizkraftwerkes mit einer Ersparnis von rund sechs bis 15 Prozent rechnen. Bis sich das kleine Kraftwerk amortisiert hat, vergehen im Schnitt nur zehn Jahre. Im Anschluss an diese Zeit kann man eigentlich mit diesem Heizwerk nur noch auf der Gewinnerseite stehen. Heizkosten und Stromkosten reduzieren sich enorm und der Überschuss der Stromproduktion wird gleich ins öffentliche Stromnetz gespeist und vergütet. Beim Verkauf einer Immobilie mit einem Blockheizkraftwerk zeigen sich ebenfalls die positiven Aspekte, denn die Wertsteigerung ist bei solchen Gebäuden wesentlich effizienter.

Bei Wind und Wetter

Die Blockheizkraftwerke werden mit staatlichen Subventionen gefördert. Die Stromversorgung geschieht völlig autark und unabhängig vom Versorgungsnetz und den jeweiligen Anbietern und Betreibern. Und: Während bei der Stromerzeugung durch Windkraft bei Windstille gleich Ebbe ist, läuft das Heizkraftwerk unberührt und unbekümmert weiter und produziert weiterhin Strom und Heizkraft. Anhand der immer wieder erneuerten Technik dieser Kraftwerke, sind sie sehr klein, sparsam und unglaublich leise. Schon allein der Platz im Keller neben Waschmaschine und Co. reicht diesem Kraftwerk aus, um ins Volle zu gehen und Tag und Nacht zu produzieren. Die Verbindung oder auch Vereinigung der Gewinnung beider Energien für Strom und Wärme nennt man im Fachjargon auch Kraft-Wärme-Kopplung. Selbst bei Stromausfällen produziert das eigene Heizwerk im Haus fleißig weiter und arbeitet völlig losgelöst von öffentlichen Anbietern und auch Netzen. Und desto höher der Strompreis steigt, umso besser sind die Renditen für die Blockheizkraft-Besitzer. Die Heizwerke sind als dezentrale Systeme anzusehen und auch macht sich die Unabhängigkeit von öffentlichen Anbietern insbesondere zum Thema Überbrückung des Wärmeverlustes beispielsweise von A nach B. Und in Sachen Umweltschutz und dem empfindsamen Umgang natürlicher Ressourcen, gilt das Kraftwerk als der Gewinner unter Seinesgleichen. Der CO2-Ausstoß liegt die einzigartige Kopplung über ein Drittel niedriger als bei allen herkömmlichen Wärme- und Stromgewinnungsanlagen.

Die Vorstellung des Stirlingmotors bei Abenteuer Leben

Blockheizkraftwerke von Atron

Die Firma Atron hat sich auf die Fahne geschrieben, Interessenten und Kunden ausgiebig über die Vorteile der Anbringung eines Blockheizkraftwerkes im Eigenheim zu informieren und von Beginn an unter die Arme zu greifen. Vom Kostenvolumen angefangen, der Installation, der Voraussetzungen und der Technik. Bis hin zum Verbrauch, Gebrauch und der sinnvollen Nutzung des Heizkraftwerkes. Alle Fragen rund ums Thema Blockheizkraftwerk werden beantwortet, ausführlich beschrieben und sorgsam deklariert. Vom Mini-BHKW, über Förderungen, mit welchem Brennstoff gearbeitet werden kann und soll, welche Gesetzesänderungen es diesbezüglich seit 2017 gibt und welches BHKW überhaupt in welchem Umfang infrage kommen könnte und vieles mehr. Kompetentes Fachpersonal berät, erörtern und erklärt. Das Unternehmen Atron hat mit Schweizer Ingenieuren auf der Basis des Anwenderwissens fünf verschiedene BHKWs besonderer Modelle entworfen und produziert. Mit den Atron Mini-BHKW für mittelgroße Immobilien kann der Hauseigentümer beispielsweise über eine außerordentliche Schlüsselinnovation des Herstellers zugreifen, die mit dynamischen Steuerungssystemen zur fließenden Bedarfsanpassung führt. Für dieses Modell heimste das Unternehmen 2011 den Gründerpreis Plug & Work von Hannoverimpuls ein. Eine Auszeichnung, die nur wirklich guten und innovativen Ideen in diesem Bereich überreicht wird.


 © Bauratgeber::Tipps:: Kategorien  |  Marktplatz der Bauideen  |  Sanierungskosten  |  Bauökonomie  |  Catalog-web  |  LIB  |  Gesundheitserhaltung  |  Baukulturen  |  | Impressum |  Datenschutzerklärung | 6/2017