Reinigung von Metall

Gold
Gold ist ein weiches Metall, daher werden kleine Teile Silber und Kupfer beigemengt. Durch ein Einfluss von Chemikalien können die Goldlegierungen nachdunkeln. Verantwortlich sind menschlicher Schweiß, Badezusätze, Puder und anderes. Schwefelverbindungen führen zu den dunklen Verbindungen Silbersulfid oder Kupfersulfid. Matt gewordene Goldwaren sind wie folgt zu reinigen: Es werden 240g Natron (NaHCO3), 100 g Chlorkalk und 60g Kochsalz in 1 Liter Regen- oder destilliertem Wasser verrührt und erwärmt. In diese Lösung werden die Goldteile gehängt, bis sie wieder völlig blank sind. Anschließend werden sie mehrmals mit Wasser abgespült. [1]

 ©  Bauratgeber24.de::Fleckenbeseitigung | Index | Suchen | 7/2006  
Ingenieurbüro Arbeitsgestaltung und BaubiologiePeter Rauch - Leipzig -