ib-rauch.de verwendet Cookies von Google, Facebook Amazon.Weitere Informationen.
ib-rauch.de
Bauratgeber::Tipps   Bauphysik   Feuchte Keller   Haussanierung   Baubiologie   Holzbau   Immobilien   Konstruktionen   Raumklima   Fragen   Altbausanierung - Bücher   Download   Impressum

Kann ich meinen Gartenzaun selbst zusammenschweißen?

Schweißarbeiten
Schweißen: Manchmal ist ein Profi hilfreich, Fotolia ©anekoho

Mit Holz und Stein trauen sich viele Häuslebauer eine Menge zu. Nicht immer zu Recht, aber auch schiefe Wände können halten. Bei Metall hört der Spaß meist auf, denn Hitze und Funkenflug zeigen unzweifelhaft, wo die Risiken lauern. Doch es gibt zahlreiche Hobbyschweißer, die nicht nur an ihrem Auto schweißen, sondern auch Ihr Haus mit Geländern, Türen oder Zäunen aus Metall verschönern möchten. Was ist dabei zu beachten?

Schweißerlaubnisschein ist für die meisten Methoden erforderlich

Es gibt viele verschiedene Schweißtechniken, für die Mehrzahl von ihnen ist ein Schweißerlaubnisschein nach & 30 der Unfallverhütungsvorschrift "Schweißen, Schneiden und verwandte Verfahren" BGV D1 erforderlich. Dies gilt für Schweißnähte, an die besonders im gewerblichen Bereich bestimmte Anforderungen gestellt werden ebenso, wie für das Schweißen an gefährlichen Gegenständen wie Druckrohrleitungen oder Druckbehältern.

Erste Schweißarbeiten nur nach professioneller Einweisung

Schweißerscheine können je nach Anwendungsbereich für Geländer, Kfz, Nutzfahrzeugbau oder als Schweißfachmann in Kursen für etwa 300 bis 1.500 Euro erworben werden. Die theoretische und die praktische Prüfung müssen alle zwei Jahre wiederholt werden. Doch es gibt auch geringfügige Schweißarbeiten, für die kein Schweißerlaubnisschein erforderlich ist. Trotzdem gilt für alle Schweißarbeiten, dass zuvor eine professionelle Einweisung erforderlich ist. Wer sich einfach ein Schweißgerät kauft und auf die Anleitung vertraut, handelt grob fahrlässig.

Sicherheit und Stabilität haben Priorität

Denn es gilt nicht nur, die Technik zu verstehen, auch die Materialien reagieren unterschiedlich. Zudem geht es um Sicherheitsmaßnahmen und Brandgefahr, die Augen und Körper, aber auch die Umgebung verlässlich schützen müssen. Und letztlich geht es auch um Stabilität, Belastbarkeit und Nachbearbeitung der Schweißnaht, wozu Erfahrung und Fachkompetenz gehört.

Geringfügige Schweißarbeiten sind auch ohne Schweißerschein erlaubt

Kleine Schweißarbeiten wie am privaten Auto, an Kupferleitungen, Hart- und Weichlöten sind auch ohne Schweißerschein erlaubt. Hausmeister, die öfters kleinere Schweißarbeiten an Zäunen, Stühlen oder Fenstern vornehmen, brauchen dafür auch keinen Schein. Dennoch ist Laien dringend zu empfehlen, einen Schweißerschein zu machen.

Verantwortung für unsachgemäßes Schweißen wird teuer

Denn bereits beim Schweißen eines Fahrradrahmens oder eines Gartenzauns geht es um Statik und Belastbarkeit. Wenn jemand durch unsachgemäßes Schweißen zu Schaden kommt, kann das schnell sehr teuer werden. Die Haftung für Personenschäden kennt kein Limit.

Professionelle Hilfe in der Schweißerwerkstatt

Eine gute Möglichkeit, sich unter professioneller Anleitung dem Schweißen zu nähern, ist der Schweiß- und Reparaturservice für Privatkunden von Schweißer Berlin. Hier werden nicht nur Einzelanfertigungen nach Kundenwunsch geschweißt, Hobbyschweißer oder Künstler können hier auch mit professioneller Unterstützung ihr Projekt umsetzen. Ob WIG, MAG, E-Schweißverfahren oder Aluminiumschweißen, - erst sollte es von Profis sicher erlernt werden, bevor Sie sich ihrem Gartenzaun zuwenden.


 © Bauratgeber::Tipps:: Kategorien  |  Marktplatz der Bauideen  |  Sanierungskosten  |  Bauökonomie  |  Catalog-web  |  LIB  |  Gesundheitserhaltung  |  Baukulturen  |  | Impressum |  Datenschutzerklärung | 7/2018