ib-rauch.de
Bauratgeber  ::  Blog   |   Fragen  |    Bauideen  |    Download  |  Impressum

Fertiggaragen als preiswerte Alternative

Erstellt von retep11 am Dienstag 15. Oktober 2013

Die Garage hat mehrer Funktionen

Eine Garage dient oft nicht nur als Unterstellm√∂glichkeit f√ľr das Auto oder das Motorrad. Es wird auch als kleine Werkstatt genutzt oder dient als Lagerm√∂glichkeit f√ľr das Auto, wie zum Beispiel f√ľr die Kofferbr√ľcke, den Fahrradst√§nder oder f√ľr die Winterr√§der. Eine Garage erf√ľllt somit oft mehrere n√ľtzliche Funktionen. Alles, was bei einer gemeinschaftlich genutzten Tiefgarage nicht m√∂glich ist. Hier kann wirklich nur das Auto abgestellt werden. Ich pers√∂nlich finde die Garage direkt im Haus sehr praktisch.

Man kann direkt von der Wohnung dort hinlaufen, was gerade im Winter oder bei starkem Regen von Vorteil ist. Aber leider ist das von der Projektseite nicht √ľberall m√∂glich, und wenn das Haus bereits steht, kann dann nur auf dem Grundst√ľck an einer passenden Stelle eine Garage gebaut werden. In unserer Nachbarschaft wurden vor ein paar Jahren neue Stadth√§user errichtet.

Ein Carport ist preiswerter und hat Vor- sowie Nachteile

Sicherlich aus Kostengr√ľnden wurden zwischen diese H√§user lediglich Carports errichtet. Gut, wenn man jeden Tag mit dem Auto f√§hrt, und das Auto die meiste Zeit irgendwo auf der Stra√üe steht, dann reicht diese Unterstellm√∂glichkeit auch aus. Ob die Schreiben im Winter vollst√§ndig eisfrei bleiben, wei√ü ich nicht. Bei ung√ľnstiger Lage und je nach Ausf√ľhrung k√∂nnen einzelne Scheiben am Auto schon gefrieren. Auf jedem Fall wird es im Auto richtig kalt, da das leichte Dach und eventuell eine Seitenwand nur wenig W√§rmeschutz bietet. Das neue teure Auto m√∂chte man auch nicht so offen in der Nacht ungesch√ľtzt abstellen.

Die Vorteile einer Garage

Es gibt zahlreiche Gr√ľnde, die f√ľr eine Garage sprechen, aber auch einige, wo dies nicht unbedingt notwendig ist. Ich selbst lege viel Wert auf eine eigene Garage. Es gibt verschiedene Bauausf√ľhrungen. Wenn, dann sollte es schon eine massive Ausf√ľhrung sein. Gegenw√§rtig sind Fertiggaragen als preiswerte Alternative gegen√ľber einer gemauerten Garage im Trend. Durch kurze Planungs- und Errichtungszeiten sowie der geringen Arbeitszeit bei der Herstellung der vorgefertigten Elemente aus Beton k√∂nnen bis zu 50 % der Herstellungskosten gespart werden. Je nach Grundst√ľckslage kann durch das Aufstellen dieser kleinen Geb√§ude auch der Schallschutz zur nahen Stra√üe verbessern werden. Sie k√∂nnen aber auch als Sichtschutz dienen.

Eventuell l√§sst sich diese Betongarage auch anders in das Grundst√ľck integrieren, zum Beispiel als zus√§tzliche Terrasse. Vorher sollte aber mit dem Hersteller diese m√∂gliche Nutzungsm√∂glichkeit gekl√§rt werden, da eine h√∂here Verkehrslast erforderlich ist. Es gibt vielf√§ltige Nutzungsm√∂glichkeiten, die vorher genau durchdacht werden sollten. Steht die Fertiggarage einmal, dann kann sie schlecht versetzt werden.

Bei unserem Nachbargrundst√ľck sollen auch diese Fertiggaragen aufgestellt werden. Diese werden recht weit in das Grundst√ľck aufgestellt, damit auf dem Grundst√ľck (Einfahrt) auch der Zweitwagen stehen kann. Auch wenn man heute nur ein Fahrzeug hat, sollte man an eine solche sp√§tere Notwendigkeit denken.

Erstellt am Dienstag 15. Oktober 2013 um 17:03 und abgelegt unter Bauen und Wohnen.

«
class="align="right"> »

Blogbeiträge von Gesundes Bauen und Wohnen | Sanierungskosten  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung