ib-rauch.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.
ib-rauch.de

BauphysikFeuchteschutz | HolzbauKonstruktion | BauchemieBaubiologie | Blog | Impressum

Baulexikon
- Wohnen und Bauen -

Begriffe und Definitionen
Lexikon auswählen,
wo gesucht werden soll
Begriff eingeben:    
 

Ausgabe der Treffer
Es wird nach dem Begriff "Insektizide" gesucht.
DDTklassisches Pestizid 1,1,-(4,4`-Dichlor-Diphenyl)-2,2,2-Trichlorethan, wurde 1939 mit seine insektizide Wirkung entdeckt und zunächst zur Malariabekämpfung verwendet. In der BRD 1974 verboten jedoch in der Dritten Welt noch bis in die 80er Jahre auf Plantagen verwenden und wurde so exportiert. Alle Pestizide greifen das Nerven- und Immunsystem an, führen zu einer Hautallergie und später zur Autoimmunerkrankung. MAK-Wert 1 mg/m3.
InsektizideSubstanz mit abtötender Wirkung gegen Insekten. Man unterscheidet Kontaktinsektizide, Ateminsektizide und Fraßgift. Kontaktinsektizide dringen bei Berührung in den Insektenkörper ein. Einsatz als Pflanzenschutzmittel gegen Insekten in der Landwirtschaft und im Gartenbau, als Holzschutzmittel in der Bau- und Holzwirtschaft und Verwendung durch den Kammerjäger.
Pestizidesind Pflanzenschutzmittel und Schädlingsbekämpfungsmittel. Sie schützen Nutzpflanzen vor schädigenden Einflüssen durch andere Organismen und werden auch zur Bekämpfung krankheitsübertraqender Insekten, Ratten und anderer Schädlinge zum Schutz von Mensch und Tieren eingesetzt. Einteilung: Insektizide gegen Insekten; Molluskizide gegen Schnecken; Rodentizide gegen Nagetiere; Herbizide gegen Unkräuter; Akarizide gegen Milben; Nematizide gegen Fadenwürmer; Fungizide gegen Pizbefall.

©  Bauratgeber |  Bau-BlogMarktplatz-Ideen | Baukosten |  Linkkatalog |   

023