ib-rauch.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.
ib-rauch.de

BauphysikFeuchteschutz | HolzbauKonstruktion | BauchemieBaubiologie | Blog | Impressum

Baulexikon
- Wohnen und Bauen -

Begriffe und Definitionen
Lexikon auswählen,
wo gesucht werden soll
Begriff eingeben:    
 

Ausgabe der Treffer
Es wird nach dem Begriff "Molmasse" gesucht.
Grammäquivalent= Molmasse/Wertigkeit
Molmasse, (relative) M = relative Masse eines Moleküls bezogen auf 1/12 der Masse des Kohlenstoffisotops 12C; Trivialbezeichnung: Molekulargewicht. Die mittlere relative Molmasse Mm eines Gemisches errechnet sich aus den Molmassen Mi der i Komponenten und ihren Anteilen in der Mischung:
Mm = ∑(yi . Mi)/∑ yi yi = Molteile (Molenbruch) oder Mol-%
Mm = ∑ xi/∑(xi/Mi)xi = Massenteile oder Gew. %; Mm spielt eine Rolle bei Gemischen aus verschiedenen Stoffen (Gasen, Lösemitteln, Kältemitteln, Mineralölprodukten) oder zur Charakterisierung von Polymeren. Bestimmung von M bzw. Mm: Gas- bzw. Dampfdichtemessung; Gefrierpunktserniedrigung (Kryoskopie) und Siedepunktserhöhung (Ebullioskopie) osmotischer Druck usw.
StöchiometrieMengenmäßige Berechnung des Umsatzes einer chemischen Reaktion aufgrund der folgenden Gesetze:
a) Gesetz von der Erhaltung der Masse;
b) Gesetz der konstanten Proportionen (PROUST): Elemente verbinden sich untereinander in bestimmten Massenverhältnissen.
Beispiel CaCO3+  2 HCl-->CaCl2+ C02+ H20
Molmassen:100,09+ 2 . 36,46= 110,99+  44,01+ 18,01
kg bezogen auf 1 kg CaCO3:1+ 0,7285= 1,1089+ 0,4397+ 0,1799
kg bezogen auf 1 kg CaCl2:0,9018+ 0,6570= 1+ 0,3965+ 0,1623
val= Grammäquivalent = Molmasse/Wertigkeit. 1 mol H2S04 entspricht also 2 val. Eine normale Lösung enthält 1 val des betreffenden Stoffes je Liter Lösung, im Falle der Schwefelsäure (M = 98,08) also 49,04 g H2S04.

©  Bauratgeber |  Bau-BlogMarktplatz-Ideen | Baukosten |  Linkkatalog |   

023