ib-rauch.de
Bauratgeber :: Fragen   Bauphysik  |  Feuchte Keller  |  Haussanierung  |  Baubiologie  |  Holzbau  |  Immobilien  |  Konstruktionen  |  Raumklima  |  Tipps  |  Blog  |  Download  |  Impressum

Fugenabdichtung der Dampfbremse

Anftrage: Fugenabdichtung der Dampfbremse

Anfrage vom 15.8.2005

Frage: Wie sieht es mit dem Verkleben von "Rissan" auf sägerauem Holz aus? SIGA behauptet, man müßte da irgendeinen Primer drunterstreichen. Sehen Sie das genauso?

Antwort: Das wusste ich nicht (mit dem Primer). Muss ganz neue in der Verarbeitungsvorschrift aufgenommen worden sein. Anbindung Dampfbremse Wenn Sie es so ausführen wollen, dann sollten Sie es so machen. Die bessere Lösung für die Anschlüsse der Dampfbremse an Bauteile wird mit dem Einlegen eines vorkomprimierten Dichtband und einer mechanischen Sicherung durch eine Anpresslatte erreicht. Siehe www.ib-rauch.de/Beratung/dachge.html. Hier noch ein Bild aus der Sicht vom Spitzboden, wo Primur verwendet wurde und die mechanische Sicherung fehlt. (Abgesehen von diesem unzweckmäßigen Untergrund.) Nach wenigen Jahren löst sich die Klebeverbindung an einigen Stellen.

Antwort von
Peter Rauch
Peter Rauch Ph.D.
facebook.com  twitter.com  tumblr.com  ok.ru  viadeo.com  mail.ru  livejournal.com
Bücher von Peter Rauch



 © Bauratgeber  |  Marktplatz der Bauideen  |  Sanierungskosten  |  Bauökonomie  |  Baukultur  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung   08/2005  Logo