ib-rauch.de
Bauratgeber :: Baubiologie :: Baustoffe  |  Bauchemie  |  Sanierungskosten  |  Download  |  Impressum  |  AGB/Datenschutz

Ökologische Wärmedämmung, Eigenschaften von Baumwolle

Wärmeleitfähigkeit λ [W/mK] 0,04
Diffusionswiderstandszahl μ 1-2
Gewicht kg/m320-60 Matten,
25-30 Blaswolle
Günstige ökologische AspekteDiffusionsoffen; feuchteausgleichend; sehr gute Wärmeisolierung; elastisch; schall- und trittschalldämmend; nachwachsender Rohstoff; langlebig; stark wasserabweisend; Mottensicher
Negative ökologische AspekteGroße Transportwege; Pestizidbehandlung; intensive Düngung; riesige Monokulturen; künstliche Bewässerung

Mechanisch verfestigte Dämmmatten in Dicken von 50 bis 200 mm, Brandschutzklasse B2 mit 3 % Borate, B1 wird mit erhöhtem Einsatz von Borsalzen von 7 - 8 % erzielt. Baumwolldämmung findet Anwendung für Steildächer, Hohlräume, Trennwände und Decken. Trittschalldämmmatten von 4 - 10 mm bringen unter einem schwimmenden Estrich von 70 kg/m2 eine Trittschallverbesserung von 17 bis 22 dB. (/1/ S. 63)

Quelle: [1] Kiefer, Maria-Isabel; Dämmstoffe für den Ausbau Teil 2, bau-zeitung 52(1998) 7/8 S. 62 ff


KAPITEL: Bauphysik   Fechte Keller   Altbausanierung   Beratung   Holzbau   Immobilien   Baukonstruktionen   Wohnklima   Bau-BWL   Bauideen   Gesundheit und Wohnen  | 01/2021  IB-Rauch.de