ib-rauch.de verwendet Cookies von Google, Facebook Amazon.Weitere Informationen.
ib-rauch.de
Bauratgeber::Bautenschutz  |  Bauphysik  |  Haussanierung  |  Baubiologie  |  Holzbau  |  Immobilien  |  Konstruktionen  |  Raumklima  |  Tipps  |  Fragen  | Feuchtes Mauerwerk - Bücher   Download   Impressum
Baustoffkennwerte
Baulexikon


Die Rolle der Luftfeuchtigkeit für die Behaglichkeit in geschlossenen Räumen

Luftfeuchtigkeit
Grafik Behanglichkeit, Raumtemperatur zur Luftfeuchte[1]

In unserem Klimaliegt in Räumen die relative Luftfeuchte im Sommer in der Regel zwischen 35 und 75 %, sie sinkt im Winter auf die Werte zwischen 20 - 40 % rel. Feuchte. Hohe Feuchte in Verbindung mit warmer Luft empfindet der Mensch als schwül. Eine relative Luftfeuchte unter 30 % bewirkt eine erhöhte Anfälligkeit für Erkältungskrankheiten und Entzündungen im Bereich Rachen-Luftöhre, weil dort durch Austrocknung der Schleimhäute Infektionen leichter möglich sind.

Weiter Ausführungen zur Luftfeutigkeit in der Wohnung.

Mollier-h,x-Diagramm für feuchte Luft für 0,10 MPa Gesamtdruck

Bild mollier-h,x-Diagramm[2]

Quelle:[1] Arendt; Claus; Trockenlegung, Leitfaden zur Sanierung feuchter Bauwerke, Deutsche Verlagsanstalt 1983 S. 29
[2] Meyer, Günter und Schiffner, Erich; Technische Thermodynamik, VEB Fachbuchverlag Leipzig, 2. Aufl. 1983, Beilegeblatt

Autor:
Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Peter Rauch Ph.D.
Dipl.-Ing.oec.,Ing.oec., Ing.
Peter Rauch auf Google+ Peter Rauch auf Facebook Peter Rauch auf Twitter Peter Rauch auf Autorenseite Amazon.de
Bücher von Peter Rauch


Formelsammlung
 Feuchtigkeit
 Bauchemie
 Wärmeschutz
Berechnung
Sanierungskosten
eff. U-Wert
Eigenheim
Schwindmaß Holz
Schimmelbildung



 ©  Altbausanierung | BaulexikonBauideenDownloadImpressum |  Datenschutzerklärung  | 3/2006