ib-rauch.de

Altbausanierung | FeuchteschutzBaubiologie | KonstruktionBauchemieBaustoffeAltbausanierung - BücherBaublogImpressum

Variante der Ausführung eine Dachdämmung

Anfrage vom 16.06.2010

Frage:Ursprünglich dachte ich an eine Vollisolierung für das Dach, von Fürst bis zur Traufe, weil dann könnte man auch Sachen oben im Boden lagern, die keinen Frost vertragen.
Aufgrund Ihrer Erläuterungen möchte ich nun fragen, ob es bauphysikalisch sicherer wäre, nur eine Teilisolierung für den 2. Stock zu machen und den Boden darüber nicht mehr zu isolieren. Als Luftraum zwischen den Sparren unter der Schalung würde ich dann vielleicht sogar 5 cm vorsehen. Wäre diese Konstruktion sicherer gegen Feuchtigkeitsschäden mit Randabschluss Variante B incl. Ihrer Ergänzungen, jedoch ohne zusätzliche Lüftungsbohrungen an der Traufe?

Antwort: Die Ausführung ist egal. Jede Variante hat seine Vor- und Nachteile. Bei Ihrem Vorschlag ergeben sich zwei wesentliche Vorteile. Die Dampfbremse lässt sich großflächig und einfach verlegen. (Jede Durchdringung birgt die Gefahr einer undichten Stelle.) Sie können vom Spitzboden eine gewisse Kontrolle, undichtes Dach oder Feuchtigkeitsansammlung bei der Mineralwolle, durchführen.

Bücher von Peter Rauch

Antwort von
Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Peter Rauch Ph.D.
Dipl.-Ing.oec.,Ing.oec., Ing.

Peter Rauch auf Google+ Peter Rauch auf Facebook Peter Rauch auf Twitter Peter Rauch auf Autorenseite Amazon.de



 ©  Altbausanierung | Bücher für BauherrnDownload | Baulexikon | Impressum   2/2007