ib-rauch.de

Bauratgeber24 :: Gutachten  |  Fragen  |  Download  |  Impressum  |  Datenschutz

Eine Alubox für Werkzeuge und Messgeräte sowie Vorteile von Aluminium im Bauwesen

Der Werkstoff Aluminium im Bauwesen

Der Werkstoff Aluminium hat verschiedene Eigenschaften, welche eine sehr nützliche Verwendung im täglich Leben bietet. Besonders zu erwähnen ist die hohe Festigkeit (Zugfestigkeit 70 bis 200 N mm-2), es ist leicht (2700 kg/m3) und hat eine hohe Beständigkeit gegenüber klimatischen Einflüssen. Es ist auch beständig gegenüber einer Reihe von Haushaltschemikalien. Die verschiedenen Profile und Bleche aus diesem Aluminiumwerkstoff finden Anwendung z. B. bei Leichtbaukonstruktionen, für die witterungsbeständige Fassadenverkleidung einer Hauswand oder für den Fensterbau. Eine sehr große Verbreitung hat Aluminium wegen seiner guten elektrischen Leitfähigkeit von 35,6 bis 37,87 m Ohm-1 mm-2 auch bei der Installation von Elektroanlagen bzw. Elektrokabel.

Gerade beim Fensterbau großer Fensterflächen haben sich die Konstruktionen aus Aluminium wegen ihrer langen Beständigkeit und ihrer hohen Formbeständigkeit bewährt. Eine Stahlkonstruktion rostet und bedarf daher immer einen hohen Pflegeaufwand. Holz ist für große Fensterflächen wegen der erforderlichen großen Querschnitte und dem feuchtebedingten Quellen und Schwinden weniger gut geeignet.

Wegen der guten Eigenschaften wird Aluminium auch in Innenausbau und bei der Ausstattung verwendet. Es ist natürlich verständlich, dass Gebrauchsgegenstände, wie z. B. Aluboxen, aus diesem praktischen Werkstoff hergestellt werden.

Die Vorteile und die Verwendung einer Alubox

Wenn man Aluboxen hört, dann denkt man als Erstes an unschöne Kisten. Die vielseitig einsetzbare Alubox gibt es in unterschiedlichen Größen, Form und Aussehen. Und je nach vorgesehener Verwendung kann man sich die jeweilige Alubox bzw. ein Alukoffer auswählen.

Eine Alubox für Werkzeuge

Der Koffer aus Aluminium hat einen sehr hohen praktischen Wert. Er ist einmal sehr formbeständig äußerst belastbar, lässt sich gut pflegen (putzen) und hat eine optimale Größe. Natürlich ersetzt diese keine Werkzeugkiste, in welcher Handwerkzeug und Schrauben gelagert und transportiert werden. Für Sanierungsarbeiten hatte ich daher eine große Werkzeugkiste, in der sich meistens gleich die notwendigen Werkzeuge und Kleinteile befanden. Kollegen meiner ehemaligen Firma hatten ihr persönliches Trockenbauwerkzeug, Bohrhammer, Akkuschrauber usw. in einem solchen Koffer. Dafür waren sie persönlich verantwortlich. Sie bekamen Werkzeuggeld und kauften Sie ihr Werkzeug selbst.

Alubox für Werkzeuge

Der Vorteil, es wurde viel besser gepflegt. Alle größeren Werkzeuge für die Trockenbau- und Sanierungsarbeiten wurden in größere Werkzeugkisten auf der Baustelle gelagert. Diese großen Werkzeugkisten wurden abgeschlossen und auf dem auszubauenden Dachboden versteckt. Aber selbst diese Werkzeugkisten wurden selbst am Tag gestohlen. In den Kisten befand sich Werkzeug für alle Mitarbeiter, also nicht so wertvolle Elektrowerkzeuge. Die persönlichen Werkzeuge wurden in ihren Alukoffern oder anderen Behältnissen durch die Mitarbeiter mit nach Haus genommen. Das war auch sinnvoll, da oft auch kleiner Sanierungsarbeiten von nur wenigen Stunden erfolgten und so die Mitarbeiter auch ihr Werkzeug dabei hatten.

Die Werkzeugkisten bestanden aus Stahlblech. Unter der Belastung auf der Sanierungsbaustelle sahen die Metallkisten nach einer Weile auch nicht mehr schön aus, die Farbe war an allen Stellen abgekratzt. Ebenso bildete sich sehr schnell innen und außen Rost durch die Feuchtigkeit auf Baustellen.
Boxen aus Stahlblech sind nur geeignet, wenn der Standort ihrer Lagerung vollkommen trocken ist.

Die Boxen aus Aluminium sind dagegen weniger empfindlich. Sie sehen auch gut aus. Sie eignen sich nicht nur für den Transport, sondern auch zum Aufstellen in einer Werkstatt oder zur Lagerung von Gegenständen im Geschäft, im trockenen Keller, in der Garage oder auf dem Wäscheboden. Der Vorteil besteht darin, dass diese gelagerten Gegenstände vor Staub und auch vor Wegnahme geschützt sind, wenn auch die eingebauten Schlösser verschlossen werden.

Ein Alukoffer für Baugutachten

Die Alukoffer eignen sich nicht nur als Werkzeugkoffer, sondern auch für viele andere Aufgaben für die Arbeit oder für ein Hobby. Ich selbst hatte den Koffer für die Erstellung von Baugutachten und vorwiegend für die Holzschutzgutachten benutzt. Auf den Baustellen ist es meistens sehr schmutzig. Alle Messgeräte und Werkzeuge blieben so sauber. In dem Instrumentenkoffer befand sich alles, was zur Untersuchung erforderlich war. Den Instrumentenkoffer konnte man überall auf den Baustellen hinstellen und für die Aufzeichnung und Anfertigung der Skizzen diente der Instrumentenkoffer gleichzeitig als kleiner Tisch bzw. als Sitzgelegenheit.

Koffer mit Messgeräte für die Untersuchung

Andererseits macht es beim Auftraggeber auch einen positiven Eindruck, wenn der Instrumentenkoffer geöffnet wird, alles schön aufgeräumt aussieht und die erforderlichen Messgeräte und Werkzeuge griffbereit zur Verfügung stehen. Natürlich ersetzt so ein Koffer nicht die fachliche Kompetenz.



 ©  Altbausanierung : Bauberatung |  Baublog |  Impressum  |  AGB/Datenschutzerklärung | 4/2020