ib-rauch.de
Bauratgeber::Tipps   Bauphysik  |  Feuchte Keller  |  Haussanierung  |  Baubiologie  |  Holzbau  |  Immobilien  |  Konstruktionen  |  Raumklima  |  Fragen  |  Download   Impressum

Wie man einen Garten plant und gestaltet!

Das Haus steht und der Innenbau ist fertig. Nun geht es ans Eingemachte: Der Garten. Viele Menschen träumen davon, einen schönen Garten zu haben. Doch sind es nur die wenigsten, die sich auch wirklich an die Arbeit machen und ihren Traum realisieren möchten. Die Realität ist leider, dass es nicht so einfach ist, einen Garten zu gestalten. Wenn man nicht das notwendige Wissen hat oder nichts dazulernen möchte, so sollte man es mit dem Garten lieber sein lassen. Schließlich kann die Gestaltung eines Gartens auch sehr viel Geld kosten. Ein Gärtner muss her, weil man nach der Arbeit sich kaum noch für die Gartenarbeit motivieren kann.

Gartengestaltung

Warum man doch einen Garten haben sollte

Einen Garten zu haben, kann für viele Menschen purer Luxus bedeuten. Man kann im Garten grillen, sich entspannen, ein Buch lesen oder seiner Gartenarbeit nachgehen. Für diejenigen, die sich gern schmutzig machen oder in der Erde herumwühlen, ist die Gartenarbeit mit Meditation vergleichbar. So kann man sich hier wunderbar entspannen und den stressigen Alltag vergessen.

Sollte man aber nicht in der Lage sein einen Garten ständig zu pflegen, so sollte man es besser sein lassen. Es macht keinen Spaß einen Garten zu pflegen, wenn man an der Arbeit keinen Spaß hat. Sofern man über das entsprechende Budget verfügt, so kann man natürlich auch einen Gärtner mit der Arbeit beauftragen. Doch ist dann hier wieder die Frage, ob man daran Spaß hat. Schließlich wird der Gärtner den Großteil der Arbeit verrichten.

Den Garten einfrieden

Zäune sind wichtig, um den Garten klar von den anderen abzugrenzen. Weiterhin kann ein Zaun helfen, seinen Garten vor neidischen Blicken oder vor unliebsamen Eindringlingen zu schützen. Bei der Auswahl des Zaunes spielt natürlich der persönliche Geschmack eine große Rolle. Darüber hinaus sollte man nicht vergessen, dass manche Zäune auch richtig gepflegt werden müssen. Für einen Garten passen Holzzäune sehr gut. Sie wirken traditioneller und sehen auch schöner aus als Kunststoffzäune.

Gartenzaun
Bei der Einfriedung eines großen Garten braucht man natürlich ein Zaunsystem.

Gartenwege anlegen

Einen Garten kann man durch Gartenwege bereichern. Beispielsweise kann man sich einen schönen Gartenweg zum Gemüsebeet oder Pflanzenbeet bauen. Natürlich kann auch ein Weg zum Goldfischteich gebaut werden. Aufgrund der Wegführung bestimmt der Besitzer, wie man sich im Garten bewegen soll.


 © Bauratgeber::Tipps:: Kategorien  |  Marktplatz der Bauideen  |  Sanierungskosten  |  Bauökonomie  |  Catalog-web  |  LIB  |  Gesundheitserhaltung  |  Baukulturen  |  | Impressum |  Datenschutzerklärung | 2/2018