ib-rauch.de
Bauratgeber :: Tipps  |   Marktplatzderideen   |  Fragen  |  Tipps Hausbau - Bücher  |  Download   Impressum

Die Schubkarre ist nicht nur ein praktisches Transportmittel für den Grundstücksbesitzer

Eine Schubkarre gehört fasst in jeden größeren Garten, in ein Eigenheim und natürlich auf viele Baustellen. Sie ist nicht nur ein ideales Transportmittel für Baustoffe, Gartenabfälle, sondern die Schubkarre ist auch ein sehr praktisches Behältnis für die Werkzeuge bei Arbeiten auf dem Grundstück.
Für die jeweiligen Transportarbeiten und Nutzung ist die entsprechende Schubkarre auszuwählen. In diesem Artikel möchte ich meine Erfahrung mit den unterschiedlichen Schubkarren auf dem eignen Grundstück und auf verschiedenen Baustellen mitteilen.

Eine Schubkarre für den Eigenheimbauer

Sicherlich kennen Sie noch die großen und schweren Schubkarren aus Stahlblech. Diese sind sehr stabil, halten eine hohe Belastung aus und mit diesen können aufgrund ihrer Größe auch größere und schwerere Materialien transportiert werden. Sie sind auch geeignet, schnell einmal gelegentliche per Hand eine Beton- oder mineralische Putzmischung herzustellen, wenn z. B. im Außenbereich der Mörtel an verschiedenen Stellen benötigt wird, wie Putzausbesserungen im unteren Abschnitt der Außenwand (siehe Bild) oder für Pfeilerfundamente. Auf die Schubkarre passt auch standfest ein Mauerkübel. Der Vorteil ist, der Mörtel befindet sich in einer gut erreichbaren Höhe und man muss sich beim Arbeiten nicht so sehr bücken. Die Schubkarre aus Stahlblech lässt sich nach der Benutzung sehr gut von den Mörtelresten säubern. Der Nachteil ist die Größe (viel Platz beim Abstellen) und sie ist auch schwer.

Arbeiten Außenputz

Schubkarre aus Aluminiumblech

Schubkarre aus Aluminiumblech ist gegenüber der aus Stahlblech leichter. Diese lässt sich besser händeln und bei der Aufbewahrung nimmt diese auch weniger Platz weg. Es gibt verschiedene Schubkarren aus Aluminiumblech, eine Wanne ist etwas flacher und breiter. Aus meiner Sicht ist die etwas höhere und schmalere etwas stabiler. Bei der flachen Wanne knickt nach längerer Nutzung vorn das Blech ein und reist. Hier müsste vom Hersteller eine Verstärkung eingearbeitet werden. Also, wer ständig schwerere Sachen transportiert, ist mit der schmaleren Schubkarre besser bedient. Ich persönlich mag aber die mit der flacheren Wanne.

Dreirädrige Schubkarre

Es klingt erst einmal ungewöhnlich, dass eine Schubkarre 3 Räder hat. Eine Schubkarre mit innovativer dreirädriger Konstruktion ist für besondere Einsatzgebiete von Vorteil. Wichtigste Voraussetzung sind annähernd glatte Bodenverhältnisse. Es ergeben sich einige Vorteile für deren Anschaffung:

Eine Schubkarre für das Grundstück

Die Schubkarre hat ein Rad und ist daher gerade im Gelände und unebenen Stellen sehr beweglich. Man kommt sehr gut über kleine Hindernisse und kann sich auch auf einer kleinen Fläche bewegen. Wo ich unseren 100 m langen noch fehlenden Maschendrahtzaun auf dem Grundstück aufgestellt hatte, war die Schubkarre ein wichtiges und nützliches Hilfsmittel. In der Schubkarre hatte ich alle Werkzeuge, den Spann- und Bindedraht gelegt. So konnte ich nach der Fertigstellung der einzelnen Abschnitte des Zauns weiter rutschen ohne das abgelegte Werkzeug im Gras zu suchen. Bei größeren Gartenarbeiten kommt auch das Gartenwerkzeug in die Schubkarre. Es ist eben ein sehr langes Grundstück.

Auf dem Grundstück fallen verschiedene Transportarbeiten an. Es werden Steine, Sand, Erde, Holz aber auch leichtere Sachen, wie Heu oder von den Beeten entferntes Unkraut gesammelt und zum Komposthaufen transportiert.

Die Schubkarre auf den Baustellen

Die Schubkarre findet man vor allem auf kleineren Baustellen beim Weg- und Erdbau, wo sich ein Maschineneinsatz sich nicht lohnt. Aber auch bei kleineren Sanierungsarbeiten dient diese als Transportmittel.

Zusammenfassung

Die Anschaffung einer Schubkarre hängt immer von der Art der geplanten Nutzung ab. In einem Kleingarten dürfte dies nicht immer sinnvoll sein, da in einem Garten mit einer fertigen Gartenlaube relativ wenig Transportaufgaben anfallen. Hier denke ich vor allem an den ohnehin geringen Platz im Geräteschuppen. Fallen öfter Transportaufgaben an, so ist eine Schubkarre eine sehr sinnvolle Investition. Bei Hanggrundstücken oder es werden oft sehr schwere Baustoffe transportiert, dann ist eine dreirädrige Schubkarre angebracht.

 © Bauratgeber :: Tipps  |  Marktplatz der Ideen  |  Sanierungskosten  |  Impressum |  Datenschutzerklärung | 6/2019  Logo