ib-rauch.de
Bauratgeber :: Arbeitsumwelt  |  Wohnklima  |  Baubiologie  |  Arbeitschutz - Bücher  |    Download  |  Impressum

Warum ich savefrom.net für das Download von Videos von YouTube nutze!

Welche Bedeutung hat YouTube

Nach Google und Facebook liegt YouTube auf Platz 3 der am meisten besuchten Seiten und ist auch die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. Weltweit in 80 verschiedenen Sprachen werden jeden Tag über 1 Milliarde Stunden an YouTube Videos angesehen, was nach Unternehmensangabe etwa 100 Millionen Mal Videos entspricht. Diese Plattform ist in 91 Ländern erreichbar. Allein mit der Sprache sind etwa 95% der Online-Bevölkerung erreichbar. YouTube hat weltweit 1 900 000 000 Nutzer. Diesen wenigen Zahlen zeigen, welches gewaltige Potenzial diese Plattform nicht nur für die Werbung, sondern auch eine immer größere Konkurrenz zu den Printmedien, Fernsehen und Rundfunk ist. Auf YouTube werden Videos aus verschiedenen Bereichen mit unterschiedlicher Qualität hochgeladen. In diesem Artikel geht es um das Thema youtube video download und warum ich dieses Tool selbst seit vielen Jahren benutzt.

Historie von YouTube

Die Videoplattform YouTube wurde 2005 gestartet. Bereits ein Jahr später wollte Yahoo diese Plattform übernehmen. Der Google-Konkurrent kaufte jedoch am 9. Oktober 2006 für umgerechnet 1,31 Milliarden Euro (in Aktien) YouTube.
Das war die größte Investition von Google, welches sich bis dahin eher bei größeren Investitionen zurückhielt. Seit dieser Zeit wächst das Angebot an Video und die Beliebtheit bei den Nutzern jedes Jahr. Allerdings ist in den letzten Jahren negativer Trend bei der Bereitstellung der Angebote zu erkennen. Darauf wird weiter unten näher eingegangen.

Die Nutzung von YoutTube für meine eigenen Videos

Vor etwa 10 Jahren hatte ich selbst begonnen, einige Videos zu erstellen und bei YouTube hochzuladen. In erster Linie hatte ich meine Bücher vorgestellt. Für die überwiegende Mehrheit der Nutzer ist es nicht vorstellbar, welcher hoher zeitlicher Aufwand erforderlich ist, ein Video zu erstellen. Es sind aber auch entsprechende technische und softwaremäßige Voraussetzungen erforderlich. Bisher habe ich für mein Aufgabenfeld (Baugutachten) keine unbedingte Notwendigkeit erkannt, mich überwiegend mit der Erstellung von Videos zu befassen. Es gab auch eine Reihe von beleidigenden und primitiven Kommentaren. Muss ich mir das antun. Ich habe viel Arbeit und verdiene damit kein Cent.

Dann müssen auch die Vorschriften des Datenschutzes beachtet werden. Wie soll man nach Jahren noch die Zustimmung von Personen erhalten, welche bei Veranstaltungen oder Dokumentationen zu sehen sind. Die Videos kann man nur entfernen, um das Risiko einer Abmahnung zu minimieren. Wegen dieser gesetzlichen Vorschriften musste ich meine Referenzlisten mit über 300 Objekte löschen. Wie soll man die vielen Einwilligungen nachträglich einholen. Für ein Ingenieurbüro ist so etwas tödlich. Der Gesetzgeber wird sich dabei sicherlich etwas gedacht haben.

Bei einer Firma, welche Produkte verkauft, sind Videobotschaften ein Muss im Bestandteil der Marketingstrategie.

Auf meinem kleinen Kanal hatte ich bisher nur relativ wenige Aufrufe, welche nach meinen Einschätzungen nichts brachten. Die meisten Aufrufe gab es bisher auf:
Innenwände mit Kalkfarbe streichen mit 26.000 Aufrufe
Ratgeber Dachgeschossausbau selbst gemacht 19.700 Aufrufe
Ratgeber Schimmelpilze in Wohngebäude 8700 Aufrufe
Schimmel bei falschem Materialeinsatz Gipskarton mit 22800 Aufrufe

Die Nutzung von YouTube für wissenschaftliche Arbeiten

Wir haben selbst seit viel Jahren kein Antennenanschluss für einen Fernseher. Und davor habe ich gut 20 Jahren keine deutschen Nachrichten und Talkshow angesehen.

Wir benutzen vorwiegend YouTube neben vielen anderen Kanälen für die Informationsbeschaffung. Einerseits für die aktuelle wirtschaftliche und aktuelle Entwicklung, was für unsere persönliche Lebensplanung aktuell in den ukrainischen Karpaten wichtig ist.

Sehr wichtig für Forschungsarbeiten ist das Sammeln und die Bewertung von fachlichen und wissenschaftlichen Informationen. Viele diese Informationen können über Vorträge, populärwissenschaftliche Sendungen und Foren recherchiert werden, welche auf der Plattform YouTube angeboten werden. Es spart sehr viel Zeit, da man nicht überall zu den Seminaren hinfahren braucht und kann.

Ein weiterer Vorteil ist die automatische Übersetzung bei YouTube. Die zwar gegenüber der textlichen Übersetzung bei Google Übersetzer nicht besonders gut ist, aber man kann den Inhalt verfolgen und mit diesen Informationen gezielt die eigentlichen Informationsquellen sowohl im Internet als auch in Printmedien suchen.

Ich bin mir nicht sicher, wie viele Bücher ich in der Deutschen Nationalbibliothek in meiner Heimatstadt Leipzig und in den viel anderen Bibliotheken studiert habe, es sind aber sehr viele. Zum Vergleich ist die Arbeit mit den Onlinemedien sehr viel effektiver. Man muss aber auch Abstriche machen, da sehr viel Informationsmüll und ungesichertes Wissen verbreitet werden. Hier zu möchte ich auch Wikipedia zählen, wo Redakteure bestimmen, was veröffentlicht wird und was nicht. Bei google sogen analog die KI und bei YouTube Uploadfilter für "wünschenswerte Inhalte".

Eigene Bibliothek für Fachartikel und Videos anlegen

Eine der Probleme im WWW ist das Wiederfinden eines einmal gelesenen Artikels. Manchmal hilft noch die Chronik des Webbrowser. Aber nach längerer Zeit findet man diese Artikel kaum noch. Auch das Speichern der Linksadresse ist nicht immer erfolgreich. Entweder wurde der gewünschte Artikel vom Webseitenbetreiber in ein anderes Verzeichnis verlegt oder die Website gibt es nicht mehr. Aus diesem Grund habe ich mir die wichtigsten Artikel herauskopiert und mit einem Textbearbeitungsprogramm die Seite mit Quellenangabe gespeichert und thematisch in ein Verzeichnis abgelegt. Diese Variante ist übersichtlich und verbraucht relativ wenig Speicherplatz.

In den letzten Jahren gibt es sehr interessante Videos von Fachvorträgen mit Informationen, welche nicht von den Mainstream Medien oder in den Lehrmaterialien der Hochschulen zu finden sind. Aktuell nimmt mit immer größeren Umfang die Kontrolle und Wertung der Videokanäle und einzelner Videos zu. YouTube löscht immer mehr Videos oder sperrt Kanäle. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich das einmal angesehene und für meine Arbeit wichtige Video wieder finde, wird immer geringer. Daher habe ich auch begonnen, wie oben beschrieben, die wichtigsten Videos so lange zu speichern, bis ich sie thematisch aufarbeiten und die Informationen dem Themenfeld zuordnen kann. Das wichtigste Hilfsmittel zum Speichern ist savefrom.net, was nur empfehlen kann. Bei der Neuinstallation unserer Computer ist es einer der ersten Tools, welches auf die Webbrowser installiert wird.

Aber auch für private Zwecke nutzen wir savefrom.net für die kurzzeitige Speicherung von Filmen, wenn wir keine Zeit haben diese anzusehen und nicht überall, wo wir uns aufhalten, ist eine Internetverbindung vorhanden. Wir sehen uns dort die Filme an. In der Regel werden diese Videos dann wieder gelöscht.

Zu empfehlen ist als Ergänzung eine sehr interessanter und ausführlicher Blogbeitrag zu denWebsite-Downloader mit Bewertung und der Frage ist das Download von YouTube legal.



 ©  Altbausanierung   |   Bauideen  |   Blog   |   Sanierungskosten   |   Download  |  Catalog-web  |  Impressum  |  AGB/Datenschutzerklärung  | 8/2019  Logo IB