ib-rauch.de
Bauratgeber :: Tipps  |   Marktplatzderideen  |  Fragen  |  Elektromaschinen - Bücher  |  Download  |   Impressum

Elektrische Maschinen in einem modernen Haushalt

Maschinen mit Elektromotoren sind heute im Wohngebäude überhaupt nicht mehr wegzudenken. Selbst der Laptop würde ohne die Kühlung des Lüfters nicht funktionieren. Neben den sehr kleinen Elektromotoren gibt es große Motoren, wie z. B. in den Baumaschinen, in der Gebäudeausrüstung oder im Haushalt.

Elektrische Maschinen beim Hausbau

Bereits ein Hausbau ist ohne entsprechende Maschinen kaum noch machbar. Kräne, Schrägaufzüge oder Betonmischer würden ohne einen Elektromotor nicht funktionieren. Aber auch die kleineren Maschinen, wie der Bohrhammer oder die Akkuschrauber, sind elektrische Maschinen. Sie sollen leistungsstark, zuverlässig und auch wirtschaftlich beim Stromverbrauch sein. Das gilt nicht nur für den Hausbau, sondern auch für die Gebäudeausrüstung und für alle elektrischen Maschinen im Haushalt. Die Anforderungen an einen niedrigen Stromverbrauch sind besonders in Deutschland hoch, da die Stromkosten einen Spitzenwert auf dem Globus einnehmen und 2020 wiederum um fast 10% angestiegen sind.

Die Herstellungskosten eines Gebäudes setzen sich zu 30 bis 40% aus den Materialkosten und 60 bis 70% aus der Arbeitsleistung der Handwerker und den Maschinenkosten zusammen. Je mehr zweckentsprechende Maschinen bei der Herstellung der Gebäude zum Einsatz kommen, so geringer wird der Kostenanteil, welcher durch die Herstellung entsteht. Dies hängt mit dem hohen Lohnkostenanteil zusammen. Der Anteil der Stromkosten ist im Verhältnis zu den Material- und Lohnkosten klein. Dagegen hat der erforderliche Energieverbrauch während der gesamten Nutzung des Gebäudes eine sehr wichtige Bedeutung.

Großbaustelle
Ohne Kräne können keine Hochhäuser errichtet werden

Elektrische Maschinen bei der Gebäudeausrüstung

Neben den Aufzügen, Rolltreppen werden aber auch die Lüftungsanlagen durch elektrische Maschinen betrieben. Nicht zu vergessen sind die elektrischen Pumpen in den Heizungsanlagen, ohne die das warme Wasser nicht in die Heizkörper gelangt. Aber auch die Trinkwasserversorgung besonders in Hochhäusern kann beim Ausfall der elektrischen Pumpen versagen. Auch die automatischen Garagentore lassen sich nicht mehr auf Knopfdruck öffnen.

Auch wenn die kleinen Motoren der Wohnungslüfter nur wenige Watt verbrauchen, so summiert sich der Verbrauch über das Jahr zu einer nicht zu unterschätzenden Größe an.

Bisher galt das Stromnetz in Deutschland zu den sichersten auf der Welt. Die Energiewende sorgt mit der unzuverlässigen alternativen Energieerzeugung, Windmaschinen und Solarzellen, sowie der Abschaltung der zuverlässigen konventionellen Stromerzeugung für ein immer unsicheres Stromnetz. Nicht immer werden die Nachbarländer in der Lage sein, für Deutschland ausreichend Atomstrom zur Verfügung zu stellen. Eine teilweise Stromabschaltung oder gar ein Blackout kann zu ernst zu nehmenden Problemen führen.

Bei uns in den Karpaten erfolgen sehr oft Stromabschaltungen, welche 1 bis 2 Stunden aber auch manches Mal bis zum nächsten Tag andauern. Das Leben geht weiter. Die Kaufhäuser und auch viele private Haushalte haben daher vorgesorgt und sich ein Notstromaggregat zugelegt. Welche dann angeschaltet werden, damit die Kühlschränke in den Lebensmittelbereich, die Kassen und Öfen in der Backstube arbeiten. NBE - Elektrische Maschinen und Geräte GmbH bietet z. B. Stromaggregate an. Die Stromaggregate sind nur zur Überbrückung bei einem möglichen Stromausfall nützlich, sondern werden sehr oft bei Bauarbeiten benötigt, dann, wenn kein Stromanschluss zur Verfügung steht. In diesem Zusammenhang fällt mir gerade ein, wie am Rand der Sahara in der Nähe von der Stadt Medenine die Bereitstellung der Stromversorgung erfolgt. Hier wird der Kreuzungsbereich in der Nacht wegen des fehlenden Anschlusses an das Stromnetz durch eine Solaranlage beleuchtet.

Solaranlagen
Solaranlagen in der Sahara

Elektrische Maschinen im Haushalt

Heute ist ein Haushalt ohne entsprechende elektrische Maschinen nicht mehr denkbar. Nicht nur die Küchenmaschinen haben einen Elektromotor, sondern auch die größeren Haushaltsgeräte, wie die Kühlschränke oder Waschmaschinen. Bei den heutigen Waschmaschinen kann durch die richtige Auswahl der Größe 4 bis 8 kg entsprechend der anfallenden Wäschemenge Energie sparen. Sparprogramme sind heute meist bereits in der Programmierung integriert. Ein höheres Einsparpotenzial ist bei der richtigen Auswahl der Kühlschränke möglich, da diese 24 Std. am Tag arbeiten. Die Energieverbrauchskennzeichnung sind ein Merkmal bei der Auswahl, aber genauso wichtig ist die richtige Volumengröße des Kühlschranks. Wir haben zum Beispiel ein Kühlschrank von Samsung, wo der Kühlschrank und der Gefrierteil getrennt sind und je nach Erfordernis betrieben werden können. Warum soll ein Gefrierteil arbeiten, wenn es nicht benötigt wird oder auch umgekehrt. Für unsere Datsche suchen wir einen Kühlschrank vorwiegend für die Aufbewahrung von Gemüse. Das Gefrierteil braucht in diesem Fall nicht sehr groß sein, etwa so wie bei den älteren Kühlschränken. Bisher haben wir so etwas nicht gefunden. Der Gefrierteil ist (fast) leer, kann nicht benutzt werden und verbraucht nur unnötig Energie.

Sehr interessant sind die Staubsauger, welche in Deutschland nur noch wenige Hundert Watt verbrauchen dürfen. Die geringe Saugleistung vergrößert den zeitlichen Aufwand zum Putzen. In Kiew hatten wir uns im Herbst (2019) einen neuen Staubsauger gekauft. Es gibt dort die gleichen Staubsaugertypen, wie in Deutschland. Nur mit einem Unterschied, diese haben 1600 bis 2000 Watt. In Deutschland stört uns das nicht. Wir haben unabhängig davon alle Teppichbeläge herausgenommen und durch Laminat und Linoleum ersetzt. Diese Bodenbeläge lassen sich viel leichter pflegen.


 © Bauratgeber :: Tipps  |  Marktplatz der Ideen  |  Sanierungskosten  |  Impressum |  Datenschutzerklärung | 5/2019  Logo