ib-rauch.de
Bauratgeber :: Tipps  |   Marktplatzderideen   |  Fragen  |  Download   Impressum

In wenigen Schritten zum ökologischen Fertighaus

Einen großen Teil unseres Lebens verbringen wir in der Wohnung. Ob zum Schlafen, Entspannen oder zum Großziehen der Kinder - die vier Wände sind ein essenzieller Bestandteil des Lebens. Daher sehnen sich viele Menschen nach einem Eigenheim, das ihren Wünschen entspricht.

Sie möchten sich den Traum vom Eigenheim endlich erfüllen? Zudem liegt Ihnen das Thema "Umwelt" sehr am Herzen? Dann gilt es auf ökologische Fertighauskonzepte zurückzugreifen. Diese vereinen eine umweltfreundliche Bauweise mit einem schnellen sowie unkomplizierten Einzug in Ihre eigenen vier Wände. Worauf Sie beim Kauf eines solchen Fertighauses achten sollten, erfahren Sie im Folgenden.

Was bedeutet "gesundes Wohnen"?

In zahlreichen Ratgeber, Fertighausagenturen sowie Berichten über Nachhaltigkeit geht es um das gesunde Wohnen. Doch mit diesem Begriff können die meisten Laien kaum etwas anfangen. Was bedeutet also gesundes Wohnen konkret? Zum einen achten die Hersteller der Fertighäuser auf die Minimierung von gesundheitsschädlichen Einflüssen. Dazu kommen vermehrt natürliche Baustoffe wie Holz oder Baumwolle zum Einsatz. Chemische Mittel zur Optimierung derer Eigenschaften werden vermieden.

Holzhaus

Das Vermeiden von Schadstoffen trägt maßgeblich dazu bei, dass sich Ihr Wohlbefinden verbessert. Denn viele Menschen leiden jahrelang unter Kopfschmerzen, Reizungen der Schleimhaut oder Übelkeit und Schwindel. Das Auffinden der Ursachen fällt schwer. In den meisten Fällen handelt es sich jedoch um chemische Substanzen, biologische Schadstoffe oder gar physikalische Belastungen, welche die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses angreifen.

Was bedeutet "nachhaltiges Bauen"?

Ein weiterer oftmals eingesetzter Begriff ist das "ökologische sowie nachhaltige Bauen". Dieser Begriff bezieht sich auf den Aufbau der Außenwände des Hauses. Die Fertighaus-Hersteller zielen auf den Einsatz möglichst natürlicher Materialien ab, welche einen geringen Umweltschaden anrichten. So sollen die Materialien eine lange Lebensdauer aufweisen und möglichst reparaturfreundlich sein. Zudem muss der Transport des Rohstoffes mit einem geringen Co2-Ausstoß einhergegangen sein. Um eine klare Aussage über die Umweltfreundlichkeit des Baustoffs zu treffen, betrachten die Experten die Co2-Bilanz über den gesamten Lebenszyklus sowie die Energiebilanz zwischen Herstellung sowie Einsatz.

Ökologische Fertighäuser - das sollten sie mitbringen

Neben der Vermeidung gewisser Substanzen sollen jedoch gezielt ökologische Stoffe vermehrt zum Einsatz kommen. Daher entscheiden sich viele Hersteller von Fertighäusern für Holz als optimale Bausubstanz. Natürliche Baumaterialien tragen zu einem geringen ökologischen Fußabdruck beim Hausbau bei und wirken sich positiv auf Ihre Gesundheit aus. Schließlich möchten Sie für viele Jahre in Ihrem Eigenheim wohnen, wobei Sie den Baumaterialien ausgesetzt sind.

In vielen Ländern geht der Trend stark zum 100%-nachhaltig Haus. Anstelle von herkömmlichen Bausubtanzen widmen sich die Bauherren und -Herrinnen vollkommen dem Vorhaben, den ökologischen Fußabdruck beim Bau sowie beim Bewohnen des Hauses zu reduzieren.

In einigen Ländern, die von deutlichem Wohlstand sowie einer voranschreitenden Akzeptanz der Kryptowährung Bitcoin profitieren, gehen Hauskäufer/innen noch einen Schritt weiter. Sie möchten günstig Bitcoin kaufen, um damit das Haus zu bezahlen. Hierbei wird gezielt darauf geachtet, Bitcoin zu erwerben, welcher in CO2-neutralen Ländern gewonnen wird. So können in Island diverse Rechnerfarmen mit umweltfreundlicher Geothermie-Energie betrieben werden. Die Produkte des Minings (Schürfen der Kryptowährung Bitcoin) tragen dann zu einem reduzierten ökologischen Fußabdruck beim Kauf des Hauses bei. Dazu gilt es jedoch besonders auf den aktuellen Bitcoin Kurs zu achten. Denn dieser schwankt zumeist recht stark, sodass sich der Kauf eines Hauses in einem Moment zu Ihrem Vorteil, in einem anderen zu Ihrem Nachteil entwickelt.

 © Bauratgeber :: Tipps  |  Marktplatz der Bauideen  |  Sanierungskosten  |  LIB  |  Impressum |  Datenschutzerklärung | 11/2020