ib-rauch.de

Bauratgeber :: Konstruktionen  |  Holzbau  |  Tipps  |  Fassaden - Bücher  |   Download  |  Impressum

Die Verwendung von Wellblechplatten im modernen Bauwesen

Metalle sind ein wichtiges Bauelement, ohne die heute keine modernen Bauwerke errichtet werden. Stahl, in Form als Bewährungseisen im Stahlbeton, oder als Profile, wird für Konstruktionen mit hohen Belastungsansprüchen eingesetzt, z. B. für Brücken, Türme, Träger usw. Es gibt jedoch viele weitere Anwendungsgebiet. So werden Rohre, vielfältige Profile und Blech für Geländer, Zäune oder Verkleidungen verwendet. Der Nachteil von Stahl besteht in seiner geringen Korrosionsbeständigkeit, z. B. durch Lochfraß, Rosten, interkristalline Korrosion, Kontaktkorrosion, Spannungsrisskorrosion, selektive Korrosion, Erosions-, Reibungs- und biologische Korrosion sowie weitere Korrosionsformen.

Daher muss bei Stahl ein sinnvoller Korrosionsschutz erfolgen. Das erfolgt durch entsprechende Beschichtungssysteme, z. B. durch Feuerverzinken, Farben usw. Oder dem Stahl werden andere Elemente zugegeben, wie Chrom, Nickel, Aluminium usw. und die Eigenschaften des Stahls werden je nach gewünschten Eigenschaften verändert. Es entstehen hochfeste oder korrosionsbeständige Stahlsorten.

Im Bauwesen werden aber auch noch viele andere Metalle verwendet, wie Blei-, Zink- und Kupferbleche für die Dacheindeckung, für die Fensterbankbleche oder für die Dachentwässerung. Die Gusseisenrohre für die Abwasserleitung wurden durch Plastikrohre ersetzt. Die Wasserleitungen aus Blei sind gesundheitlich bedenklich und besonders für warmes Wasser ungeeignet. Diese wurden durch Kupfer- oder Plastikleitungen ersetzt. Und nicht zu vergessen ist das Aluminium, welches überwiegend für Fenster- und Türprofile sowie für die Außenwandverkleidung als Wetterschutz und Gestaltungselement verwendet wird.

Das Metallblech für die Dacheindeckung

In Deutschland ist die Dacheindeckung der Wohnhäuser aus Wellblech bisher wenig verbreitet. Dagegen sind diese Metalldacheindeckungen mit der Flachdachkonstruktion bei Industrie-, Lagerhallen aber auch bei den neu errichteten Verkaufshallen (Baumärkte, Supermärkte) eine kostengünstige und praktische Lösung. Bei seinem schicken Einfamilienhaus möchte man natürlich nicht solche groben Trapezblechprofile, sondern das Satteldach soll ein wichtiges Gestaltungselement bleiben.

Die profilierten Bleche für das Dach sieht man sehr viel bei den Neubauten aber auch bei den sanierten Wohngebäuden in Ostpolen. Sicherlich auch in anderen Landesteilen. Bei uns in Transkarpatien erfolgt die Neueindeckung der Dächer vorwiegend mit einem Blechdach.

Die keramischen Dachsteine bei unserem Haus waren bereits über 60 Jahre alt. An vielen Stellen tropfte es bereits bei Starkregen in den Bodenraum. Eigentlich wollte ich nur eine Umdeckung durchführen. Aber wir hatten nicht mehr genügend brauchbare Dachsteine als Reserve. Noch vor einigen Jahren standen über alle an den Eingängen der zahlreichen kleineren Baustoffhändler Schilder zum Verkauf von Dachpfannen namhafter deutscher Anbieter. Die Dachdeckerfirma, welche unser Dach neu eindeckte, hatte vor 5 Jahren mit diesen Dachpfannen ein Dach gedeckt. Bereits nach dieser kurzen Zeit waren diese Pfannen schadhaft und zerfallen. Die schlechten Qualitätsmerkmale können verschiedene Ursachen haben. Daher haben wir uns für die Blecheindeckung entschieden.

Unser Hausdach mit 110 m2 Dachfläche wurde von 4 Handwerkern abgedeckt, die alte Lattung durch eine neue ersetzt, Unterspannbahn verlegt und die profilierte Dachbleche aufgeschraubt. Das hatte keine 2 Tage gedauert. Zwei Handwerker kamen dann noch ein Tag und brachten die Metallprofile unterhalb des Dachüberhangs (Traufe) und die Metallverkleidung am Ortgang an.

Zusammenfassend kann eingeschätzt werden:

Im nachfolgenden Bild sind die Dächer mit einem Metallblech, Wellasbest-, Ondolinplatten und Dachsteine zu sehen (von links nach rechts). Auf die gesundheitlichen Gefahren von Asbestfasern soll hier nicht weiter eingegangen werden. Die Dacheindeckung mit Ondolin-Dachsystem* verformt sich nach längerer Sonneneinstrahlung, ist etwas preiswerter aber eben nicht formbeständig und damit auch nicht so haltbar (Bild 2).

Metalldach, Ondolin- und Wellasbestplatten Verformung der Onolinplatten

Der Einsatz von Wellblech für Zäune

Die Zäune aus Wellblech sind eine kostengünstige Variante als Sichtschutzzaun. Sie schützen aber auch eingeschränkt vor dem Schall. Bei der Auswahl sollte aber auch auf die Metallstärke geachtet werden. Besteht eine erhöhte Gefahr der mechanischen Belastung, z. B. angelehnte Fahrräder, ein Ball oder mutwillige Beschädigung, so sind beim dünnen Blech sofort Beulen und Dellen zu sehen. Das ist optisch nicht attraktiv. Der Metallblechzaun ist pflegeleicht und mit seinem sehr guten Beschichtungssystem gegenüber der normalen Witterung relativ gut beständig. Dieses Profilbleche haben wir für die Dacheindeckung unseres Carports verwendet. Die Herstellung eines Holzzauns ist dagegen teurer und bedarf einer regelmäßigen Pflege.

Metallzaun an der Grundstücksgrenze

Die Wandverkleidung aus Metallblech

Für die Wandverkleidung, zum Beispiel bei hinterlüfteter Fassade, gilt das Gleiche wie beim Zaun. Bei einer Fassade möchte man aber noch eine längere Standzeit erreichen. Hier spielt aber auch das Flächengewicht und die Optik eine weitere Rolle. In diesem Fall sind Wellblechplatten aus Aluminium eine gute Variante.

Trapezblech fürStahl-Beton-Verbunddecken für Geschossdecken

Vor etwa 20 Jahren war dieses System mit Edelstahlprofilblechen relativ neu auf dem Markt. Wir hatten im Dachgeschoss eine Holzbalkendecke saniert und in diesem Bereich sollte ein Bad eingebaut werden. Holzbalkendecken haben den Nachteil, dass sie schwingen und auch nicht formbeständig (quellen, schwinden und Durchbiegung) sind. Wenn ein Fußbodenaufbau für Bodenfliesen im Bad erfolgen soll, dann gibt es verschiedene Varianten.

  1. Auf die vorhandene Dielung kommen eine Schrenzlage mit einer Ausgleichsschüttung, Fermacellplatten und eine Dichtungsschicht (verklebte Bitumenbahn oder eine Wasserdichte flexible Schutzschicht (z. B. Lastogum), Fugendichtbänder für den Wandanschluss und dann darauf die keramischen Bodenfliesen. Statt der Fermacellplatten können auch Trockenestrichelemente aus Gips oder mindestens 28 mm starke Spanverlegeplatten V 100 verlegt werden. Dies ist erforderlich, damit ein schwingungsarmer Fußbodenaufbau unter den Fliesenbelag entsteht und die Fugen zwischen den Fliesen, sowie die Wandanschlüsse nicht reisen.
  2. Es wird aber auch auf die Dielung eine Betonplatte oder Asphalt aufgetragen. Beton ist sehr schwer und bringt eine hohe Flächenlast. Eventuell sind die vorhandenen Deckenbalken zusätzlich zu verstärken. Aber darauf soll hier nicht weiter eingegangen werden.
  3. Die von uns verwendeten Schwalbenbleche wurden direkt auf die Deckenbalken aufgelegt, also keine neue Dielung. Durch das spezielle Profil wirken diese gleichzeitig wie eine Bewährung. In Kombination mit der dünnen Betonschicht bilden die Profilbleche gute statische Eigenschaften und es entsteht eine relativ dünne und stabile Bodenplatte.
    Wir hatten uns für die Variante entschieden, da sie für diese Sanierung im Dachgeschoss eine kostengünstige Variante darstellte. Für die relativ kleine Fläche lohnte sich das Aufstellen eines Aufzuges nicht. Der gelieferte Fertigbeton wurde am Nachmittag über die Treppen nach oben transportiert und bereits nach wenigen Stunden waren die Transport- und Estricharbeiten von 3 Handwerkern erledigt. Das Verlegen eines neuen Dielenbelages und der Aufbau einer der oben beschriebenen Fußbodenvariante wäre zeit- und kostenaufwendiger gewesen.
* Ondolin-Dachsystem besteht aus Zellulosefasern und ausgewählten Bitumen.


 ©  Altbausanierung   |   Bauideen  |   Blog   |   Sanierungskosten   |   Download  |  Catalog-web  |  Impressum  |  AGB/Datenschutzerklärung  | 7/2018  Logo IB