ib-rauch.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.
ib-rauch.de

Altbausanierung  Bauphysik | Holzbau | Konstruktion | Baubiologie | Wohnklima | Korrosion - Bücher | Impressum

Die Korrosionsarten Reibungskorrosion, Spaltkorrosion und biologische Korrosion

Nachfolgende werden Korrosionsarten beschrieben, die oft aufgrund ihrer Erscheinung nicht immer als Korrosion erkannt werden.

Die Erosionskorrosion

beobachtet man bei dem mechanischen Abbau der Deckschicht, zum Beispiel durch Turbulenz, Kavitation oder feste Stoffe (Sand) im strömenden Medium. Durch geeignete Wahl der Strömungsgeschwindigkeit kann dem Effekt entgegengewirkt werden. Auch die bei der Erdölverarbeitung beobachtete Naphthensäurekorrosion [1] ist eine Erosionskorrosion.

Die Reibungskorrosion

entsteht, wenn Metalle ohne ausreichende Schmierung aufeinander gleiten. Durch die lokale Erhitzung kommt es zur Bildung von Oxiden, die wiederum durch die Reibung abgebaut werden.

Die Spaltkorrosion

tritt an konstruktionsbedingten Übergangsstellen und Dichtflächen zwischen gleichen oder verschiedenen Materialien bei zusammengesetzten Werkstücken auf. Sie kann durch 02-Mangel, pH-Gradienten oder Verarmung an Inhibitoren in den Spalten verursacht werden.

Die biologische Korrosion

wird durch aerobe oder anaerobe Mikroorganismen beziehungsweise durch die von ihnen erzeugten Umwandlungsprodukte verursacht. Beitrag zur Korrosion von Kunststoffe und Kautschuk durch Mikroorganismen.

Ausführungen zur Korrosion

[1] C. M. Cooper in [CRB] S.238


 ©  www.ib-rauch.de::Bauchemie | Baulexikon |Bau-Catalog | Bauideen | Impressum  | 9/2005  Altbausanierung