ib-rauch.de

Haussanierung  BauphysikFeuchteschutz | Holzbau | BauchemieBaustoffe | Mauersalze - Bücher | Impressum

Nachweis von Natriumcarbonat, Na2C03(Soda)

Calcinierte Soda, Na2C03 (wasserfrei), löst sich in Wasser unter starker Erwärmung (durch Hydratbildung) und alkalischer Reaktion, da das Carbonation, C03-2, mit Wasser zum Hydrogencarbonat, HCO3-, unter Bildung des Hydroxidions, OH-, reagiert:

C03-2 + H2O --> HCO3-+ OH

Soda kristallisiert aus seiner wässrigen Lösung oberhalb 32,5 ºC als Dekahydrat, Na2C03 . 10 H20, und unterhalb 32,5 ºC als Heptahydrat, Na2C03 . 7H20 .

               32,5ºC               35,4ºC             107ºC
               -3H20                -6H20              -H20
Na2C03 . 10 H20  --->   Na2C03 7H20  ---->  Na2C03 . H20 ----> Na2C03
Kristallsoda   +3H20               +6H20               +H20 (calcinierte Soda)

Nachweis von Carbonat CO32-
Man gibt eine kleine Probe der Ausblühung in ein Reagenzglas und versetzt das Salz wird mit 2 M HCl (Salzsäure)und beobachtet die Reaktion.

CO32- + 2 HCl ---> Cl2- + CO2↑ + H2O (heftige Reaktion, CO2 entweicht)

Nachweis von Natrium
Flammenfärbung als analytischer Nachweis, Platindraht beziehungsweise Magnesiastäbchen in Salz einstecken und in nicht leuchtende Bunsenflamme wird eine intensiv gelbe Flamme (589,3 nm) angezeigt.

Verwendung von Soda im Haushalt
Eine 5%-ige Sodalösung (Natriumkarbonat (Na2CO3) kann zur Beseitung von Schimmel in der Wohnung verwendet werden. In Deutschland gibt es im Handel nur das Waschsoda. Nicht zu verwechseln mit dem Backsode (Nariumhydrogenkarbonat NAHCO3).

Quellen:
Weinmann, Kurt; Hösle, Richard; Handbuch Bautenschutz Bd 2, Bauphysik und Bauchemie, expert Verlag 1992, S.47
Jander, Gerhard; Blasius, Ewald; Lehrbuch der analytischen und präparativen anorganischen Chemie, S. Hinzel Verlag Leipzig 1965 S. 182
Eigene Aufzeichnungen

Diese Seite merken:


 ©  Altbausanierung | BaulexikonBaublogE-Mail | 5/2005  Baubiologie