ib-rauch.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.

Bauratgeber  Immobilien | Holzbau | Konstruktion | Baubiologie | Wohnklima | Baulexikon | Haus verkaufen - BücherImpressum

Vor dem Hauskauf eine richtige Strategie und ein Konzept entwickeln.

Immobilien in Transkarpatien
Immobilien in Transkarpatien

Die Strategie und die Konzepte vieler Makler sind unpraktisch, sie sind nicht zielorientiert und verursachen zusätzlich viel Arbeit. Die Grundstücke werden unzureichend und teilweise auch falsch beschrieben. Fantasievolle Beschreibungen sollen möglichst viele Leute ansprechen. In der Hoffnung, es könnte ein Besucher auch ein Käufer werden. Es wird beschrieben, was nicht da ist und wichtige kaufentscheidende Faktoren werden nicht genannt. Der jetzt gesetzlich vorgeschriebene Energieausweis sagt nichts über den wirklichen Bauzustand und die konstruktive Bauausführung. Aber viele Immobiliensucher orientieren sich. Der wichtigste Faktor, ein gesundes Raumklima, wird überhaupt nicht beachtet. Die Werbeaussagen,"ökologische Bauweise" oder "nachhaltiges Bauen" sind ein sehr dehnbarer Begriff. Ein konstruktiv gut geplantes Haus aus Beton kann ein besseres Raumklima aufweisen als ein falsch gebautes Biohaus aus nachwachsenden Rohstoffen. Hierzu mehr in den Artikeln zum ökologischen Bauen.

Andererseits wissen die Kaufinteressen auch nicht richtig, was sie wollen. Es wird sich oft nur an ein oder zwei Faktoren orientiert. Die einen suchen eine gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel und die anderen einen kurzen Schulweg für ihr Kind.
Vergessen wird auch, dass eine optimale Lage ihren Preis hat. Kurze Wege werden nicht als wirtschaftliche Faktoren angesehen. Annähernd gleiche Immobilien an verschiedenen Standorten können daher erhebliche Preisunterschiede haben. Behilflich hierfür ist die Checkliste zum Immobilienerwerb.

Erfolgt eine ausführliche Beschreibung des Objektes mit Grundrissen, so braucht der Kaufinteressent nicht anfangen die Raumgeometrie zu verändern und umfangreiche Umbaumaßnahmen bei einer gebrauchten Immobilien einzuplanen. Der Kaufpreis orientiert sich nach den üblichen Marktpreis (Verkehrswert). Die umbaufreudigen Kaufinteressen rechnen dann einen Kaufpreis abzüglich der Kosten der individuellen größeren Umbaumaßnahmen. Tapetenwechsel und einen anderen Fußbodenbelag verlegen sowie Schönheitsreparaturen sind etwas anderes. Eine solche Rechnung geht natürlich nicht auf. Bei einem Autokauf macht man das auch nicht. Man kauft sich nicht ein Sportwagen und baut sich diesen dann in eine geräumige Familienkutsche um. Warum wird dieses kostenaufwendige Experiment immer wieder bei einem Haus versucht. Ein Haus hat bestimmte konstruktive und physikalische Eigenschaften. Bei einem Umbau werden diese verändert.

Wenn ein Haus ganz bestimmte Eigenschaften haben soll, dann ist es viel kostengünstiger, wenn diese speziellen Wünsche durch ein Architektenhaus realisiert werden. Bei vielen Fertigteilhäusern lassen sich die Innenwände bereits bei der Planung so anordnen, wie sie gewünscht werden. Der Neubau kann unter Umständen schneller gehen und auch billiger sein als der teileweise Abriss und Neubau in einer gebrauchten Immobilie.

Einfamilienhaus aus Lehmsteinen in Transkarpatien

Dieses ökologische Einfamilienhaus aus Lehmsteinen in einem Dorf in Transkarpatien hat seit vielen Jahrzenten keinen Außenputz und somit keine Sperrschichten. Jeder Umbau nach modernen Vorstellungen würde das Haus zerstören.

Seite:  1 2 3 4 5 7

 ©  Altbausanierung | E-Mail | Büch für den Bauherrn | Inhaltsverzeichnis| 12/2015