ib-rauch.de verwendet Cookies von Google und Amazon.Weitere Informationen. OK
ib-rauch.de
Bauratgeber::Baubiologie::Baustoffe  |  Bauchemie  |  Raumklima  |  Tipps  |  Bauphysik  |  Feuchte Keller  |  Haussanierung  |  Holzbau  |  Immobilien  |  Konstruktionen  |  Fragen  |  Baustoffe - Bücher  |  Download  |  Impressum
Baustoffkennwerte
Baulexikon


Die Holzweichfaserplatte ökologisch bauen und Baustoffkennwerte

Wärmeleitfähigkeit λ [W/mK] 0,045-0,06
Diffusionswiderstandszahl μ 4 - 9
Gewicht kg/m3155 - 170 Leichtplatte,
250 Standard
AbmessungDicke 10 ... 100 mm
1250 x 2500 mm
Günstige ökologische AspekteGeschlossener Stoffkreislauf; Verklebung mit eigenem Harz; kompostierbar; Schall- und trittschalldämmend; feuchteausgleichend; langlebig; elastisch; Verwendung: Innenwand, Fußboden, geneigtes Dach innen

Negative ökologische Aspekte
Brennbar B2; nässeempfindlich; hoher Energieeinsatz bei Nassverfahren; manche Unterdachplatten 10-12% Bitumenzusatz

Herstellung
werden im Nassverfahren aus Ligno-Cellulosefasern hergestellt, Bindung beruht auf die Verfilzung der Fasern und deren Verklebung [3]

Holzfaserdämmplatte Diese in recht unterschiedlichen Formaten und Stärken angebotenen Platten werden in erster Linie zur Herstellung von Schalen zum Einbau von Schüttdämmstoffen verwandt. Jedoch sind sie wegen ihrer günstigen Wärmeleitwerte auch direkt als Dämmstoff einsetzbar. Die Herstellung erfolgt aus Restholz und steht daher in größeren Mengen zur Verfügung. [1] Als Trittschall-, Luftschall- und Wärmedämmung werden sie in Verbindung mit Estrich, Trockenstrich sowie Parkett- und Dielenböden eingesetzt. Holzfaser-Verbundelemente werden unter schwimmend verlegte Trockenböden verlegt. Mit Holzfaserplatten (17 - 22 mm) erreicht man auf Massivdecken eine Trittschallverbesserung um 20 bis 26 dB. Auf Ausgleichschüttung bis zu 29 dB. [2]

Langzeitverhalten wie Holz, Recyclingfähigkeit ja, biologisch abbaubar. Es ist auf staubarme Verarbeitung zu achten.[4]

Quelle:
[1] Diel; Friedhelm; Innenraumbelastungen, Bauverlag Wiesbaden 1993 S. 271 ff
[2] Kiefer, Maria-Isabel; Dämmstoffe für den Ausbau Teil 2, bau-zeitung 52(1998) 7/8 S. 62 ff
[3] Informationsdienst Holz, Konstruktive Holzwerkstoffe 1997, hh R4 T04 F01
[4]Rötzel, Adolf; Praxiswissen Umweltfreundliches Bauen, Verlag Kohkammer 2005, S.47


Autor:
Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Peter Rauch PhD,
Faching., Dipl.-Ing.oec.,Ing.oec., Ing.

Peter Rauch auf Google+ Peter Rauch auf Facebook Peter Rauch auf Twitter Peter Rauch auf Autorenseite Amazon.de
Bücher von Peter Rauch

ARTIKEL
Baubiologie
Baustoffe
Baustoffeigenschaft
Elektrosmog
Energiekreislauf
Hausreinigung
Lehmbau
Lehm und Hochwasser
Naturhaus
Ökologisches Bauen
PR Öko-Bio-Produkt
Gesundes Wohnen
weniger Chemie




 ©  Altbausanierung  |  Baulexikon  |  BauideenBlog  |  Sanierungskosten  |  Download  |  Gesundheit  |  Impressum  |  AGB/Datenschutzerklärung  | 03/2012