ib-rauch.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.
ib-rauch.de

Bauratgeber | Feuchteschutz | Bauchemie | Baustoffe | BaubiologieBaulexikon | BaublogSilicatplatten - BücherImpressum

Eigenschaften der Kalziumsilikatplatten - Wärmedämmplatte

Zementfaserplatte
Im Bild rechts eine Zementfaserplatte.

Die Herstellung der Kalziumsilikat-Platten erfolgt aus porösen Kalksilikaten, die mit Zellstoff vermischt und unter überhitzten Wasserdampf und hohen Druck gehärtet werden. Dabei entsteht eine feinporige offen Struktur, die eine hohe kapillare Saugfähigkeit, ein hohes Wasseraufnahmevermögen und dazu auch gute Wärmedämmeigenschaft hat. Teilweise, je nach Hersteller und Anwendungsfall, werden noch Hydrophobierungen aufgebracht.
Glasfaserbewehrte Leichtbauplatten bestehen aus Portlandzement. Die Glasfasern befinden sich in der Deckschicht und die mineralischen Leichtzuschläge, zum Beispiel Blähtongranulat, in der Mittelschicht.

Positive Eigenschaften der Kalziumsilikat-Platten sind:

Mögliche Anwendungsbereiche als Innendämmung:

Wichtige technische Daten
Kennwerte Wärmeleitfähigkeit [λ]:0,050-0,065 W/(mK)
Wasserdampfdiffusionswiderstand [μ]:3-20
pH-Wert:10,5
Baustoffklasse DIN 4102:A 1 nicht brennbar
Rohdichte :200 ... 260 kg/m3
Plattengröße:L= 1250 mm B = 1000 mm, D = 2 bis 5 cm beziehungsweise je Herstellerangebot
Formänderung bei Wasserlagerung:vernachlässigbar gering
Druckfestigkeit:0,70 N/mm²;
Porosität:ca. 90 Vol.-%
Schadstoffinhalt:kein FCKW, kein Formaldehyd

Liste von Hersteller beziehungsweise Lieferanten von Silikatplatten.


 ©  Bauratgeber::Baustoffübersicht | Inhaltsverzeichnis | Bauideen  | 01/2007